Willkommen bei unserem großen Kinder Motorradhelm Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Kinder Motorradhelme. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Kinder Motorradhelm zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Kinder Motorradhelm kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Motorradhelm für Kinder sollte sich durch sein leichtes Gewicht und seine einfache Handhabung auszeichnen. Die besondere Form des Kinderkopfes und die noch nicht ausgeprägte Muskulatur sollten dabei berücksichtigt werden.
  • Um die richtige Helmgröße für Ihr Kind zu bestimmen, messen Sie einfach seinen Kopfumfang. Bei all unseren vorgestellten Helmen stehen die Größen mit Zentimeterangaben dabei.
  • Motorradhelme werden normalerweise in vier Kategorien eingeteilt. Unterschieden werden Integralhelme oder Vollvisierhelme, Klapphelme, Motocrosshelme und Halbschalen- bzw. Jethelme. Alle diese Helmarten erhalten Sie in den verschiedensten Designs und Ausstattungen.

Kinder Motorradhelm Test: Das Ranking

Platz 1: protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm

Der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm ist sehr gut auf die Bedürfnisse Ihres Kindes abgestimmt und begeistert durch eine moderne Farbgebung und eine sehr gute Qualität. Dieser Helm ist seinen Preis wert.

Im nachfolgenden Text erfahren Sie, wie der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm von unserer Redaktion bewertet wurde. Damit Sie sich einen schnellen und effektiven Überblick über die nennenswerten Stärken und Schwächen des Helms verschaffen können, haben wir für Sie in den Rezensionen der Käufer im Internet recherchiert und diese für Sie aufbereitet.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm ist dem Namen nach speziell für den Kopf Ihres Kindes ausgelegt und schützt ihn durch seinen fest im Helm integrierten Kinnpart optimal.

Was genau Integralhelme auszeichnet und welche Vor- und Nachteile diese bieten, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Neben dem fest installierten Kinnteil besitzt ein Integralhelm meist auch ein weit ausgeschnittenes Sichtfeld, was standardmäßig von einem Visier geschützt wird. Darum wird ein Integralhelm auch oft als Vollvisierhelm bezeichnet.

Der Integralhelm wird von Experten als die sicherste Helmart angesehen und schützt Kinn, Nase und Gesicht Ihres Kindes optimal. Durch das Visier werden Wind, Wetter und Steine bei der Fahrt, aber auch bei Unfällen von den Augen Ihres Kindes ferngehalten.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Außenschale des protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelms besteht aus Polycarbonat. Dieses Material gehört zu den thermoplastischen Kunststoffen. Helme aus diesem Material werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Sie sind leicht und bieten einen soliden Schutz. Da sie in hohen Mengen hergestellt werden können, werden sie meist zu einem günstigen Preis vertrieben.

Angaben zum Material des Innenfutters hat protectWEAR keine gemacht. Allerdings ist es herausnehmbar und waschbar. Dadurch kann Ihr Kind auch auf lange Sicht ein angenehmes Tragegefühl haben, da der Geruch im Helm durch Schweiß vermieden wird.

Die Handhabung mit dem Verschluss ist leicht und bedienerfreundlich. Der Klickverschluss bietet eine kindgerechte Einhandbedienung. Sicherer ist nach Expertenmeinung zwar ein Doppel-D-Verschluss, doch kann der Klickverschluss von Ihrem Kind eigenständig bedient werden.

Visier / Belüftung

Um die Augen Ihres Kindes optimal zu schützen, wird der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm mit einem kratzfesten Visier geliefert, das selbst bei einem Aufschlag von Steinen während der Fahrt keine Spuren davonträgt.

Außerdem verfügt das Visier über eine kindgerechte Einhand-Bedienung. Für jeden Helmtyp können die Visiere bei protectWEAR oder über Amazon nachbestellt werden.

Angaben zur Belüftung hat protectWEAR nicht gemacht. Käufer beschreiben allerdings, dass die Luftzufuhr im Helm gut mit einem Lüftungsregler vorn am Mund gesteuert werden kann.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm bietet eine hochwertige Qualität. Die Innenpolster sind bequem und komfortabel.

Da sie sich gut an die Kopfform anpassen, erzeugen sie ein angenehmes Tragefühl. Außerdem stützen und stabilisieren die Poster Hals und Nacken optimal, so dass das Gewicht von 1,2kg gut getragen werden kann.

Um den Helm und vor allem sein Visier zu schützen, wenn er nicht genutzt wird, liefert protectWEAR einen Helmbeutel mit. In der Stoffschutzhülle mit Kordelverschluss können Sie den Helm an einem dunklen und trockenen Ort lagern, so dass Sie bzw. Ihr Kind lange Spaß an seiner Nutzung haben.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Für die Straße hat der protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm eine Zulassung nach ECE 22-05 erhalten und kann Ihr Kind so im Straßenverkehr gut schützen.

Durch den angenehmen Tragekomfort ist er auch für längere Fahrten geeignet. Manche Käufer empfehlen ihn eher für Gelegenheitsfahrer.

Kundenbewertungen
97,4% der Käufer bewerteten den protectWEAR SA-03-RT Kinder Integralhelm positiv. Der Großteil der Käufer bewertete ihn sogar mit fünf Sternen, vier Personen bewerteten ihn mit vier Sternen.

Folgende Punkte wurden von den Rezensenten positiv hervorgehoben:

  • Gute Polsterung
  • Guter Tragekomfort
  • Einfache Handhabung des Verschlusses
  • Gute Verarbeitung
  • Tolles Design
  • Guter Service

Man kann sagen, dass die Kunden mit diesem Helm fast rundum zufrieden sind. Ein guter Tragekomfort, eine einfache Handhabung und ein tolles Design runden das Produkt ab und rechtfertigen den Kaufpreis von 56,26 Euro. Ihr Kind wird viel Spaß mit diesem Helm haben und dabei noch gut geschützt werden.

2,6% der Käufer bewerteten den Helm negativ, in diesem Fall waren es Bewertungen im zwei-Sterne-Bereich.

In der einzigen negativen Rezension wurde das Gewicht des Helms bemängelt. Andere Eltern beschrieben, dass ihr Kind den Helm schon mit 2 Jahren ohne Probleme trägt. Hier hilft nur bestellen und ausprobieren. Mit Rücksendungen gab es bisher keine Probleme, und auch bei Defekten war protectWEAR bisher immer schnell und hilfsbereit.

“FAQ”
Ab welchem Alter ist der Helm geeignet?

Mit seinen 1,2kg ist er normalerweise ab einem Alter von drei bis vier Jahren geeignet.

Ist im Lieferumfang eine Sturmhaube enthalten?

Nein.

Ausnahmen bestätigen die Regel, doch im normalen Lieferumfang meldet protectWEAR, dass hier keine Sturmhaube mitgeliefert wird.

Wird der Helm von protectWEAR direkt versendet?

Nein.

Die Lagerung und auch den Versand übernimmt Amazon. Es gelten somit die üblichen Lieferbestimmungen.

Platz 2: Shox Bullet Klapphelm

Der Shox Bullet Klapphelm gehört zur neuesten Helmart im Shox-Sortiment. Der englische Hersteller liefert einen günstigen Einsteigerklapphelm mit solider Qualität und ansprechendem Design.

Im nachfolgenden Artikel erlangen Sie darüber Kenntnis, wie unsere Redaktion den Shox Bullet Klapphelm bewertet hat. Um Sie bei Ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen, haben wir in den Rezensionen der Käufer recherchiert und Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengestellt. So können Sie sich schnell einen Überblick über die wichtigsten Vorteile und Nachteile des Helms verschaffen.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Ein Klapphelm hat alle Vorzüge, die auch ein Integralhelm besitzt: Der Kopf wird rundum durch die feste Kinnpartie geschützt und stabilisiert. Auch das Visier ist fest im Helm integriert.

Die einzige Schwachstelle ist der Klappmechanismus. An der Befestigung des Gelenks kann es bei einem Aufprall zu einem Bruch kommen. Doch mittlerweile sind Klapphelme so gut verarbeitet, dass sie als fast so sicher wie Integralhelme angesehen werden.

Helmbestandteile bzw. Material/Verschlussart

Die erweiterte aerodynamische Außenschale des Helms wird aus Polycarbonat hergestellt. Dieses Material wird im Spritzgussverfahren hergestellt und zeichnet sich durch ein geringes Gewicht und eine solide Schutzwirkung aus.

Das Innenfutter des Helms ist nach Angaben der Käufer herausnehmbar und waschbar. Shox hat dazu keine Angaben gemacht. Auch über die Art des verwendeten Materials schweigt sich der Hersteller aus.

Verschlossen wird der Helm durch einen Zahnriemenverschluss. Dieser lässt sich schnell auf- und zuschließen. Er wurde von manchen Käufern als etwas fummelig beschrieben, doch man gewöhne sich daran.

Visier / Belüftung

Um eine angenehme Temperatur und Sauerstoffversorgung zu garantieren, ist der Shox Bullet Klapphelm mit einer voll einstellbaren Visier-und Gesichtsbelüftung ausgestattet. Die hintere Luftauslassungsöffnung sorgt dabei für einen guten Sauerstoffaustausch und Luftabzug im Helm.

Geliefert wird der Klapphelm mit einem klaren Visier, was sich einfach öffnet und schließt. Trotz der guten Belüftung scheint es schnell zu beschlagen.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der Helm ist von einer guten Qualität und wird nahtfrei hergestellt. Um das Öffnen des Klapphelms so einfach wie möglich zu gestalten, besitzt er einen Ein-Knopf-Klapp-Betrieb. Dadurch ist das Öffnen auch mit einer Hand einfach möglich.

Die Polsterung ist bequem und sicher. Durch sein aerodynamisches Design bleibt der Helm während der Fahrt ruhig und bietet ein angenehmes Tragegefühl.

Des Weiteren sind die Innenpolster geräuschdämmend und sorgen so im Helm für eine angenehme Lautstärke, auch bei schnellen Fahrten.

Besonderheiten, wie zum Beispiel eine Sturmhaube, sind im Lieferumfang nicht mit inbegriffen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der Shox Bullet Klapphelm besitzt eine Zulassung nach ECE 22-05 und nach DOT. So kann er in Deutschland, aber auch in Amerika und Australien im Straßenverkehr getragen werden.

Durch seine angenehme Lautstärke und das angenehme Tragegefühl ist er auch für längere Fahrten geeignet. Das Klapphelm-Einsteigermodell ist besonders für „kleine“ Motorräder oder Roller geeignet, aber auch auf langen Strecken bietet es einen guten Schutz.

Kundenbewertungen
82,1% der Käufer bewerteten den Shox Bullet Klapphelm positiv, also mit vier oder fünf Sternen in ihren Rezensionen.

Die Bewertungen waren vielfältig, und es wurden viele Punkte genannt, die den Käufern positiv auffielen. Hier für Sie die wichtigsten:

  • Gute Qualität
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Gute Polsterung
  • Guter und stabiler Sitz des Helms
  • Leiser Helm
  • Gute Aerodynamik
  • Innenfutter waschbar
  • Genug Platz für Bluetooth-Gerät

Wenn Sie austesten wollen, ob ein Klapphelm das richige Modell für Ihr Kind ist, können wir Ihnen diesen Helm aufgrund seines günstigen Preis-Leistungs-Verhältnisses nur empfehlen.

Von 10,4% der Käufer erhielt er negative Bewertungen, die Bewertungen mit ein oder zwei Sternen entsprechen.

Neben vielen positiven Aspekten nannten die Käufer aber auch viele negative. Auch hier wollen wir Ihnen die wichtigsten nennen.

  • Lockerer Lüftungsschlitz
  • Höheres Gewicht
  • Visier lässt viel Luft in den Helm
  • Beschlägt schnell
  • Visier nutzt sich schnell ab
  • Nicht für Brillenträger geeignet
  • Helm muss an der Tankstelle abgesetzt werden
  • Fragwürdige Größenangaben

Bei den lockeren Lüftungsschlitzen und den Visieren, die zu viel Zugluft in den Helm lassen, sowie bei der mangelnden Kratzfestigkeit des Visiers kann es sich um einmalige Fehler bei der Fertigung handeln.

Das Problem mit dem schnell beschlagenden Visier wurde von mehreren Käufern genannt und scheint ein gängiges Problem zu sein. Hierbei hilft ein Anti Beschlag Spray, was dem Helm einen besseren Durchblick verleiht.

Die perfekte Verwandlung vom Integralhelm zum Jethelm scheint bei dem Shox Bullet Klapphelm nicht zu gelingen, da einige Käufer sich darüber beschweren, dass das Kinnteil nicht hoch genug aufgeklappt werden kann. Man muss dadurch den Kopf in den Nacken legen, um sich auf Augenhöhe unterhalten zu können.

Bezüglich der Größenangaben gab es von einigen Käufern die Beschwerde, dass der Helm zu klein ausfiel oder an den Wangenpolstern zu stark gedrückt hat. Hier hilft nur ausprobieren. Bitte beachten Sie, dass der Helm aus UK geliefert wird und er bei einem Umtausch auch dorthin zurückgeschickt werden muss.

“FAQ”
Besitzt der Helm ein herunterklappbares Sonnenvisier oder wird ein getöntes Visier mitgeliefert?

Nein.

Beide Fälle müssen verneint werden. Im Lieferumfang ist ein klares Visier enthalten, was im Helm integriert ist.

Kann das klare Visier gegen ein getöntes ausgetauscht weren?

Ja.

Shox arbeitet eng mit dem Lieferanten Ghostbikes aus UK zusammen. Hier können die getönten Visiere bestellt werden. Es fallen allerdings Kosten für den Versand aus Großbritannien an.

Können die Polster des Helms gegen dünnere ausgetauscht werden?

Ja.

Bei Ghostbikes können auch dünnere Polster bestellt werden. Die Polster werden mit Druckknöpfen im Helm befestigt und können so leicht getauscht werden. Am besten setzen Sie sich hierfür direkt mit den Mitarbeitern von Ghostbikes auseinander. Auch hier fallen Kosten für den Versand aus Großbritannien an.

Platz 3: BHR Demi-Jet-Helm 706 baby mit Visier

Der führende italienische Hersteller BHR hat mit dem Demi-Jet-Helm 706 baby mit Visier einen qualitativ hochwertigen Helm auf den Markt gebracht, der durch einen guten Tragekomfort und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten Ihrem Kind viel Freude bereiten wird.

Im folgenden Text erfahren Sie, wie unsere Redaktion den BHR Demi-Jet-Helm 706 baby mit Visier bewertet hat. Weiterhin haben wir die Rezensionen der Käufer für Sie aufbereitet, so dass Sie sich einen schnellen und effektiven Überblick verschaffen können. Außerdem lernen Sie mehr über die Stärken und Schwächen des Helms kennen.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der BHR Demi-Jet-Helm gehört, wie der Name schon verrät, zu den luftigen und leichten Jethelmen. Dieser Helmtyp steht für Freiheit und Abenteuer und ist mittlerweile Kult.

Was genau Jethelme so besonders macht und welche Vor- und Nachteile sie auszeichnen, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Halbschalenhelme waren früher die erste und einzige Möglichkeit den Kopf während der Fahrt zu schützen. Sie wurden etwas abgewandelt und sicherer gemacht und werden heute meist als Jethelme bezeichnet. Trotzdem bestechen sie immer noch durch ihr Design.

Sie besitzen keine feste Kinnpartie und sind dadurch vor allem für Brillenträger gut geeignet. Allerdings bieten sie einen geringeren Schutz als zum Beispiel die Integralhelme oder Klapphelme, da gerade die Nase und die Kinnpartie bei einem Sturz ungeschützt bleiben.

Viele Jethelme werden anstatt mit einem Visier mit einer Motorrad- oder Fliegerbrille getragen. Der BHR Demi-Jet-Helm 706 baby besitzt allerdings ein Visier, welches die Augen Ihres Kindes vor Wind, fliegenden Steinen oder Mücken schützt.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Welches Material für die Außenschale des Helms verwendet wurde, gibt der Hersteller nicht an. Das Innenfutter allerdings besteht aus antiallergischem Material und ist herausnehmbar und waschbar. So bietet der Helm lange ein angenehmes Tragegefühl und wird nicht zum Träger von schlechten Gerüchen oder Keimen.

Der Verschluss des BHR Demi-Jet-Helm 706 baby wird mit einer mikrometrischen Schnalle geöffnet und geschlossen, welche sich von Ihrem Kind leicht bedienen lässt. Die Besonderheit bei dieser Schnalle ist, dass sie während der Fahrt nicht verstellt und aufgemacht werden kann. So ist Ihr Kind während der Fahrt gut geschützt.

Visier / Belüftung

Um die Augen Ihres Kindes bei der Fahrt, aber auch bei einem Unfall gut zu schützen, bietet der Helm ein leicht hochklappbares Visier, was kratzfest und waschbar ist.

Auch wenn ein Jethelm viel Luft an den Kopf lässt, besitzt er drei Belüftungen, um im Inneren des Helms auch bei langen Fahrten eine angenehme Temperatur zu ermöglichen und um das Beschlagen des Visiers zu verhindern.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Die Qualität, der Tragekomfort und die Verarbeitung des Helms wurden von den Käufern als großartig beschrieben.

Das Innenfutter des Helms ist bequem und gut gepolstert. Dadurch bietet es eine gute Passform. Das leichte Gewicht des BHR Demi-Jet-Helms von nur einem Kilogramm rundet den Tragekomfort des Helms ab.

Besonderheiten, wie zum Beispiel ein Schutzbeutel für den Helm, sind nicht im Lieferumfang mit inbegriffen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Wie alle Helme des italienischen Herstellers besitzt auch der BHR Demi-Jet-Helm 706 baby eine Zulassung für die Straße nach ECE 22-05.

Wegen des fehlenden Schutzes für Kinn und Nase ist der Helm eher für die nicht so hohen Geschwindigkeiten und für kleine Strecken geeignet. Gerade auf dem Roller oder auf der Schwalbe, zu welcher der Helm auch optisch super passt, wird Ihr Kind viel Spaß an diesem Helm haben

Für große Maschinen und Motorräder ist der Helmtyp eher nicht geeignet, es sei denn, Sie nehmen Ihr Kind zu einer entspannten Biker-Tour mit.

Kundenbewertungen
Von 90,9% der Käufer wurde der BHR Demi-Jet-Helm 706 baby mit Visier positiv, also mit vier oder fünf Sternen bewertet. Negative Bewertungen, also mit einem oder zwei Sternen, gab es bisher keine.

Besonders von den Käufern hervorgehoben wurden die folgenden Punkte:

  • Gute Verarbeitung
  • Bequeme Polsterung
  • 66 Sticker zum individuellen Gestalten des Helms

Der Demi-Jet-Helm 706 baby von BHR bietet eine gute Qualität und einen guten Sitz ohne viele Extras oder Schnickschnack. Allerdings hat sich der Hersteller einen besonderen Spaß ausgedacht und eine Sammlung von 66 Stickern zusammengestellt, damit Sie mit Ihrem Kind den Helm und sein Design individuell gestalten können.

Eine weitere Besonderheit ist, dass in den Rezensionen keine negativen Punkte aufgeführt wurden. Somit ist der BHR Demi-Jet-Helm 706 baby eine gute Empfehlung.

“FAQ”
Wenn der Helm von einem italienischen Hersteller kommt, wie lange ist die Lieferzeit?

Der Helm wird bei Amazon gelagert und von Amazon versandt. Dementsprechend gelten die gängigen Versandbedingungen von Amazon.

Wie messen Sie optimal den Kopfumfang Ihres Kindes?

Dazu legen Sie das Maßband an der Stelle des Kopfes mit dem größten Umfang an. Dann führen Sie das Band waagerecht über den Augenbrauen oberhalb der Ohren um den Kopf herum.

Welche Merkmale müssen Jethelme und Halbschalenhelme besitzen, um für den Straßenverkehr zugelassen zu werden?

Jehthelme und Halbschalenhelme sind nur für den Straßenverkehr zugelassen, wenn Stirn, Nacken und Ohren vom Helm geschützt werden.

Platz 4: Shox Sniper Skar Integralhelm

Shox ist einer der beliebtesten englischen Helmhersteller, welcher Helme zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis liefert. Der Shox Sniper Skar Integralhelm besticht durch ein aerodynamisches, stylisches und hochwertiges Design. Dabei bietet er eine gute Verarbeitung zum günstigen Preis. Wichtig ist zu beachten, dass der Helm aus UK geliefert wird.

Wie unsere Redaktion den Shox Sniper Skar Integralhelm bewertet hat, erfahren Sie im folgenden Artikel. Des Weiteren haben wir für Sie Rezensionen der Käufer zusammengefasst, damit Sie einen schnellen und effektiven Eindruck über die erwähnenswertesten Stärken und Schwächen des Helms gewinnen können.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der Shox Sniper Skar Integralhelm gehört nach Expertenmeinungen zur sichersten Helmsorte. Sie bietet einen ausgezeichneten Schutz, da die Kinnpartie fest am Helm angebracht ist. Dadurch wird das Kinn und das Gesicht Ihres Kindes optimal geschützt.

Was genau diesen Integralhelm auszeichnet und welche Vor- und Nachteile er bietet, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Neben dem festen Kinnpart ist auch das Visier im Helm integriert. Dieses bietet meist ein großes Sichtfeld, weswegen diese Helmsorte auch oft als Vollvisierhelm bezeichnet wird.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Außenschale des Shox Sniper Skar Integralhelms besteht aus Polycarbonat. Dieses Material gehört zu den thermoplastischen Kunststoffen und wird im Spritzgussverfahren hergestellt. Dadurch können diese Helme in großen Mengen produziert und zu einem günstigen Preis vertrieben werden. Trotzdem bieten sie einen soliden Schutz.

Das Innenfutter des Helms scheint aufgrund von Kundenangaben herausnehmbar zu sein. Ob es waschbar ist bzw. welches Material verwendet wurde, wird vom Hersteller nicht angegeben.

Beim Verschluss des Shox Sniper Skar Integralhelms handelt es sich um einen Ratschenverschluss. Diese micrometrische Schnalle bietet eine gute Passform, die sich bei jeder Fahrt individuell einstellen lässt. Bei Ratschenverschlüssen muss man nur darauf achten, dass man beim Schließen nicht die Haut am Hals mit einklemmt.

Visier / Belüftung

Das Clar Anti-Kratz Visier ist seinem Namen nach kratzfest und besticht durch seine gute Rastung. Diese lässt sich sauber in kleinen Abständen einrasten.

Das Besondere an diesem Visier ist, dass es sich um ein Schnellspannervisier handelt. Es ist schnell und einfach abnehmbar und wechselbar.
Tipp: Eine Anleitung zum Wechseln des Visisers finden Sie auf Youtube.

Das 5-Punkt-Belüftungssystem sorgt rund um den Kopf für eine angenehme Temperatur und eine gute Sauerstoffzufuhr während der Fahrt. Einziges Manko, das Visier beschlägt anscheinend gerne.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der Shox Sniper Skar Integralhelm begeistert durch seine saubere Verarbeitung. Das Innenfutter im Helm sorgt für eine gute und bequeme Passform.

Bezüglich der Lautstärke muss man einige Abstriche machen, denn es pfeift durch das Visier. Auch kommt es zu leichtem Winds innerhalb des Helm. Dieses Phänomen tritt anscheinend auch bei geschlossenen Lufteingängen auf.

Obwohl es sich um einen Integralhelm handelt, ist er auch für Brillenträger geeignet und bietet ihnen einen angenehmen Tragekomfort. Dafür gibt es Pluspunkte.

Besonderheiten, wie zum Beispiel eine Sturmhabe oder ein Helmbeutel, sind nicht im Lieferumfang mit inbegriffen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der Shox Sniper Skar Integralhelm besitzt eine Zulassung nach ECE 22-05. Dadurch darf mit ihm auf den deutschen Straßen gefahren werden.

Durch den guten Tragekomfort des Helms ist er auch für längere Fahrten geeignet. Zur Verbesserung der Lautstärke im Helm kann mit einem Hörschutz nachgeholfen werden. Diesen gibt es speziell für Motorradfahrer.

Kundenbewertungen
87,5% der Rezensenten bewerteten den Shox Sniper Skar Integralhelm positiv. Der Großteil der Bewertungen lag im fünf-Sterne-Bereich, zwei Bewertungen lagen bei vier Sternen.

Besonders positiv hervorgehoben wurden von den Käufern folgende Punkte:

  • Gute Verarbeitung
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Sehr schneller Visierwechsel möglich
  • Auch für Brillenträger geeignet
  • Farbe des Helms ist wie auf den Bildern abgebildet
  • Lieferung kommt meist schneller als angegeben

Der Motorradhelm von Shox besticht mit seiner guten Verarbeitung und dadurch, dass er auch für Brillenträger gut geeignet ist, obwohl es sich um einen Integralhelm handelt. Das Schnellspannvisier sorgt für einen angenehmen und schnellen Visierwechsel. Alles in allem ist der Helm mit seinen 49,99 Euro ein gutes Einstiegsmodell und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

12,5% bewerteten den Helm negativ mit zwei Sternen. Bewertungen mit einem Stern gab es keine.

Für negative Bewertungen waren die folgenden Punkte ausschlaggebend:

  • Lässt Wind in den Helm, auch bei geschlossenem Visier
  • Pfeifendes Geräusch beim Fahren
  • Visier beschlägt

Dass auch bei geschlossenem Visier und trotz Lüftungsschlitzen Wind in den Helm gelangt, wurde von mehreren Kunden gemeldet. Ob es sich dabei um einen einzelnen Fabrikationsfehler handelt, können wir nicht beurteilen. Bezüglich des beschlagenden Visiers kann mit einem Anti Beschlag Spray Abhilfe geschaffen werden.

“FAQ”
Kann ein Headset am Helm angebracht werden?

Ja.

Platz für das Anbringen eines Headsets, wie es in den Fahrstunden verwendet wird, ist vorhanden.

Wird der Helm mit getönten Visieren geliefert?

Nein.

Der Shox Sniper Skar Integralhelm wird mit einem klaren Visier geliefert. Allerdings bietet Shox über Amazon eine Vielzahl von Helmvisieren in unterschiedlichen Farben und Helligkeitsstufen an. Diese zeichnen sich durch eine gute Qualität und Optik und ihre Kratzfestigkeit aus.

Platz 5: protectWEAR H510-11-BL Integralhelm mit Drachendesign

Der formschöne protectWEAR H510-11-BL Integralhelm mit Drachendesign begeistert mit seinem Preis, modernem Stil und angenehmem Tragekomfort. Allerdings fällt er klein aus.

Wie die Redaktion den protectWEAR H510-11-BL Integralhelm mit Drachendesign bewertet hat, erfahren Sie im folgenden Artikel. Damit Sie sich einen schnellen Überblick über die nennenswerten Vor- und Nachteile des Helms machen können, haben wir für Sie die Rezensionen der Käufer recherchiert und zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der protectWEAR H510-11-BL Integralhelm gehört zu der sichersten Helmart, da sich Integralhelme durch eine feste Kinnpartie auszeichnen. Diese ist wie das Visier im Helm integriert und bietet dadurch einen guten Schutz für Kinn und Gesicht.

Was genau einen Integralhelm auszeichnet und welche Vor- und Nachteile er bietet, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Im Vergleich mit den anderen Helmarten wird der Integralhelm als sicherster im Falle eines Unfalls angesehen. Das Visier des Integralhelms bietet meist ein größeres Sichtfeld und schützt die Augen während der Fahrt vor Wind und Wetter und vor umherfliegenden Steinen. Bei einem Unfall sollte es nicht splittern und die Augen beim Aufprall schützen.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Helmschale besteht aus Polycarbonat. Dieses Material gehört zu den thermoplastischen Kunststoffen. Dagegen zeichnen sich Helme aus duroplastischem Kunststoff durch eine höhere Stabilität aus. Allerdings bietet Polycarbonat einen soliden Schutz und ein leichtes Gewicht, was den Tragekomfort erhöht.

Man sieht im Helminneren die Innenschale aus Styropor, welche eigentlich von den Innenpolstern verdeckt sein sollte. Die Innenpolsterung ist dem Preis entsprechend gut. Es wird vom Hersteller nicht angegeben, ob die Innenpolster herausgenommen werden können. Allerdings melden mehrere Käufer, dass dies möglich ist.

Vom Hersteller scheint das aber nicht vorgesehen zu sein. Man sollte die Polster nicht herausnehmen, da sie schwer wieder eingesetzt werden können.

Der Schnell-Klickverschluss ist solide und lässt sich auch mit einer Hand leicht öffnen.

Visier / Belüftung

Das Visier ist kratzbeständig und dem Preis des Helms angemessen. Es ist leicht in verschiedenen Stufen hoch und runterklappbar.

Um im Helm für eine angenehme Temperatur und Sauerstoffversorgung zu sorgen, besitzt der protectWEAR H510-11-BL Integralhelm Belüftungsklappen am Kinnteil, welche sich leicht und schnell bedienen lassen.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der protectWEAR H510-11-BL Integralhelm ist mit seinen 1,6kg schwer für Kinderköpfe. Das Modell ist für den Kopf eines Erwachsenen ausgelegt. Doch dadurch, dass der Helm kleiner ausfällt, wird er auch gerne für Kinder genommen.

Der Sitz des Helms ist bequem und die Polster bieten einen angenehmen Tragekomfort. Allerdings ist er anscheinend nur bei mäßigen Geschwindigkeiten geräuscharm. Manche Käufer melden laute Windgeräusche links und rechts vom Visier und eine erhöhte Geräuschkulisse bei höheren Geschwindigkeiten.

Um den Helm während der Lagerung zu schützen, liefert protectWEAR den Helm inklusive Helmbeutel. So wird der Helm sicher verstaut und vor Staub und UV-Strahlung geschützt. Wenn Sie den Helm trocken und dunkel lagern, werden Sie noch lange Freude an ihm haben.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der Helm besitzt eine Zulassung nach ECE 22-05, mit ihm darf daher auf deutschen Straßen gefahren werden.

Wir würden den Helm eher für Wenigfahrer und nicht zum Motorrad fahren empfehlen. Anhand der Verarbeitung würden wir bei Geschwindigkeiten ab 80 Km/h eine teurere Variante wählen. Für geringere Geschwindigkeiten ist der Helm aber eine gute Auswahlmöglichkeit.

Kundenbewertungen
Die Bewertungen der Käufer fielen bezüglich des protectWEAR H510-11-BL Integralhelms zu 80,8% positiv aus. Dazu zählen Bewertungen der Kunden mit vier oder fünf Sternen.

Nun wollen wir Ihnen die Punkte nennen, die ausschlaggebend für diese positiven Bewertungen waren.

  • Gute Verarbeitung
  • Gute Polsterung
  • Tolles Design
  • Polsterverstärkung auf Wangenhöhe
  • Gute Belüftung
  • Guter Kundenservice
  • Schützt gut vor Kälte im Winter

Der Preis des Integralhelms ist günstig, liegt aber im oberen Mittelfeld der vorgestellten Modelle. Trotzdem empfinden viele Käufer das Preis-Leistungs-Verhältnis des Helms als gut und sind mit seiner Qualität zufrieden. Besonders möchten wir den Kundenservice von protectWEAR hervorheben, der auch bei Reklamationen die Käufer gut unterstützt.

10,1% der Rezensenten gaben dem Helm eine negative Bewertung, also mit ein oder zwei Sternen.

Für diese Käufer waren die ausschlaggebenden Faktoren folgende:

  • Laute Windgeräusche im oberen Bereich links und rechts vom Visier
  • Scheuern im Stirnbereich
  • Fällt kleiner aus
  • Innen minderwertige Verarbeitung
  • Polsterung ist schlecht am Helm befestigt

Das Scheuern des Helms im Stirnbereich, die minderwertige Verarbeitung und der schlechte Halt der Polsterung kamen selten vor, es können somit einzelne Fabrikationsfehler sein.

Anscheinend fällt der Helm kleiner aus. Wir würden dazu raten, den Helm eine Nummer größer zu bestellen.

Die lauten Windgeräusche werden von mehreren Personen beschrieben. Darum würden wir den Helm nur für Mofas und Roller empfehlen.

“FAQ”
Ist der Helm in Größe XS auch für Kinder geeignet?

Der protectWEAR H510-11-BL Integralhelm ist ein Helm, der nicht speziell für Kinder konzipiert wurde. Allerdings haben wir ihn mitaufgeführt, da er auch für Kinder gekauft wurde und es positive Trageberichte gab. Hier gilt ausprobieren, ob der Helm passt und nicht zu schwer ist. Wahrscheinlich ist er nicht für die jüngeren Kinder geeignet.

Der Hersteller protectWEAR selbst empfiehlt den bereits vorgestellten SA-03-RT Kinder Integralhelm, welcher ein Modell speziell für Kinder ist.

Ist der Helm auch mit getöntem Visier erhältlich?

Nein.

Der Helm wird mit einem klaren Visier geliefert, allerdings können für den Helm getönte Visiere über Amazon oder direkt beim Hersteller nachbestellt werden.

Platz 6: Rueger helmets RT-823 Integralhelm

Der rueger helmets RT-823 Integralhelm zeichnet sich durch gute Qualität zum kleinen Preis aus. Unterstützt wird das Ganze durch ein aerodynamisches und cooles Design, was den Helm zu einem echten Hingucker macht.

Im weiteren Verlauf des Textes lesen Sie, wie der rueger helmets RT-823 Integralhelm von unserer Redaktion bewertet wurde. Außerdem haben wir die Rezensionen der Käufer aus dem Internet für Sie zusammengefasst. So können Sie sich einen schnellen und effektiven Überblick über die wichtigsten Stärken und Schwächen des Helms machen.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der rueger helmets RT-823 Integralhelm gehört nach der Expertenmeinung zur sichersten Helmgattung. Der Helm besteht aus einem Guss, das Kinnteil ist also ein fester Bestandteil des Helms und bietet dadurch optimalen Schutz für Kinn und Gesicht Ihres Kindes.

Was genau diese Art von Motorradhelm auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Eine weitere Besonderheit dieses Helms ist das fest integrierte Visier, das meist ein großes und gutes Sichtfeld bietet, aber trotzdem die Augen optimal vor Schmutz, Mücken etc. schützt.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Außenhülle des Helms besteht aus Polycarbonat. Das Material zeichnet sich durch seine Leichtigkeit aus. Diese Helme werden meist im Spritzgussverfahren hergestellt. Dadurch können sie in großen Mengen produziert werden und auch entsprechend günstigen Preis verkauft werden. Sicherer sind allerdings Helme mit einer Außenschale aus einem duroplastischen Kunststoff.

Das Innenfutter des Helms besticht durch sein antiallergisches Material, welches allerdings nicht herausnehmbar und damit auch nicht waschbar ist. Dafür ist es angenehm weich und bietet einen guten Sitz.

Der Kinnriemen des Helms ist verstellbar und an seinem breiten Kinnband gut gepolstert. Öffnen und schließen kann man den Helm an seiner Schnellverschluss-Schnalle. Experten empfehlen aus Sicherheitsgründen meist den Doppel-D-Verschluss, doch bietet der Schnellverschluss eine gute und leichte Bedienung.

Visier / Belüftung

Das Visier des rueger helmets RT-823 Integralhelms ist kratzfest und besitzt eine Antibeschlagbeschichtung.

Für eine gute Sauerstoffzufuhr und eine angenehme Temperatur im Helm sorgen Belüftungsöffnungen im Stirn- und Kinnbereich. Diese besitzen praktische Schieber zum schnellen Öffnen und Schließen für eine optimale Luftzirkulation. Dadurch wird das Beschlagen des Visiers sowie die Schweißbildung in den Augen Ihres Kindes verhindert.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Für den Preis bietet der Helm eine gute Qualität. Während der Fahrt nimmt man minimale Windgeräusche wahr, welche nicht zuletzt durch aerodynamisches Design und das gute Innenfutter gedämpft werden. Außerdem sorgen die Polster für eine gute Passform und ein angenehmes Tragegefühl.

Mit seinen 1,4kg gehört der rueger helmets RT-823 zu den leichteren Integralhelmen. Das Gewicht fällt während der Fahrt durch sein windschnittiges Design kaum auf. Dadurch ist er auch für Kleinkinder zu empfehlen.

Für einen optimalen Schutz des Helms außerhalb der Motorradsaison liefert rueger einen Helmbeutel mit. Eine kühle und trockene Lagerung des Helms verlängert seine Nutzungsdauer. Der Helmbeutel schützt Ihren Helm zusätzlich vor Staub und UV-Strahlen. Auch im Helmkoffer schützt er vor Kratzern und leichten Stößen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der rueger helmets RT-823 besitzt eine Zulassung nach ECE 22-05.

Mit gutem Gewissen können Sie Ihren kleinen Sozius mit diesem Helm im Straßenverkehr mitnehmen, eine Zulassung dafür ist vorhanden.

Kundenbewertungen
Rund 86% der Rezensenten bewerteten den rueger helmets RT-823 Integralhelm positiv, also mit vier oder fünf Sternen.

In den Bewertungen wurden folgende Punkte positiv hervorgehoben:

  • Auch für Erwachsene mit kleinen Köpfen geeignet
  • Gute Verarbeitung und hochwertiges Material
  • Leiser Helm
  • Günstiger Preis

Man kann sagen, dass der Helm ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt. Gutes Material trifft kleinen Preis. So kann der rueger helmets RT-823 Integralhelm mit gutem Gewissen als Einsteigermodell gewählt werden. Er wird speziell für Kinder designt, eignet sich aber auch für Erwachsene mit kleinen Köpfen.

Negativ wurde der Helm von rund 14% der Rezensenten bewertet.

Dabei fielen besonders folgende Punkte auf:

  • Risse in der Lackierung der Außenschale ohne Aufprall
  • Helm fällt eventuell kleiner aus als gedacht
  • Kein Rückruf vom Händler bei Anfragen
  • Beschreibung der Visierbefestigung liegt nicht bei
  • Kunde muss die Kosten der Rücksendung beim Umtausch zahlen

Alle diese Punkte wurden nur bei einzelnen Rezensionen genannt. Bezüglich der Größe des Helms möchten wir auf die angegebenen Zentimeterangaben verweisen. Ein genaues Messen des Kopfumfangs hilft bei der Auswahl der richtigen Helmgröße. Bezüglich der Risse im Helm kann es sich um einen einmaligen Fabrikationsfehler handeln. Ein besonderes Augenmerk möchten wir aber auf den nicht ganz kostenlosen Umtausch des Helms richten.

“FAQ”
Heißt „Frei zurücksenden“ nicht, dass der Händler die Kosten übernimmt?

Nein.

Die Angabe „Frei zurücksenden“ bedeutet, dass der Käufer das Porto beim Rückversandt zahlen muss.

Hat der Helm eine Garantie?

Ja.

Rueger bietet eine 24-monatige Herstellergarantie. Die Rechnung gilt dabei als Garantieschein.

Liefert rueger Visiere zum Auswechseln für den Helm?

Ja.

Auf der Webseite des Herstellers können klare und getönte Ersatzvisiere bestellt werden.

Kann im Helm ein Bluetooth-Gerät nachgerüstet werden?

Ja.

Der Hersteller bietet auf seiner Homepage spezielle Nachrüstsets an, welche für 69,00 Euro inkl. Versandkosten bestellt werden können.

Platz 7: NZI Vintage II Motorradhelm

Der Vintage II Motorradhelm des spanischen Herstellers NZI bekommt durch seine runde Außenschale ein einzigartiges Aussehen verliehen. Abgestimmt mit der hellen Polsterung ist er ein schönes Exemplar, was durch seine Leichtigkeit und seine gute Passform besticht. Einziges Manko, es zieht ein bisschen.

Im weiteren Text erläutern wir Ihnen, wie unsere Redaktion den NZI Vintage II Motorradhelm bewertet hat. Aus dem Internet haben wir für Sie die Rezensionen der Käufer zusammengetragen und aufbereitet, damit Sie sich einen schnellen und effektiven Überblick über die wichtigsten Stärken und Schwächen des Helms verschaffen können.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der NZI Vintage II Motorradhelm gehört zu den kultigen, luftigen und leichten Jethelmen. Diese werden ohne feste Kinnpartie und nur mit einem Kinnriemen getragen. Gerne werden sie mit einer Motorrad- oder Fliegerbrille kombiniert.

Was genau einen Jethelm auszeichnet und welche Stärken und Schwächen dieser bietet, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

In den 80ern waren sie Kult und noch heute werden Jethelme von Bikern, aber auch von Roller- und Schwalbenfahrern gerne getragen. Besonders ist bei dieser Helmart das Gefühl der Freiheit, da der Kopf nicht im Helm eingezwängt ist. Essen und Trinken geht somit problemlos, auch wenn der Helm aufgesetzt ist. Allerdings bietet der Helm weniger Schutz für Nase und Kinn. Dies sollten Sie beim Kauf beachten.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Um einen leichten Helm zu bieten, wurde für den NZI Vintage II Motorradhelm thermoplastischer Kunststoff verwendet. Helme aus diesem Material werden im Spritzgussverfahren hergestellt. Dadurch können sie in großen Mengen produziert und zu einem günstigen Preis verkauft werden.

Das Komfort-Innenfutter des Helms ist herausnehmbar und waschbar. Dadurch können Sie den Helm regelmäßig reinigen und Ihrem Kind lange einen angenehmen Tragekomfort bieten.

Geschlossen und geöffnet wird der Helm mit einem Ratschenverschluss. Auch mit Handschuhen lässt er sich einfach bedienen.

Visier / Belüftung

Das Visier scheint die Schwachstelle des Helms zu sein.

Nach Angaben der Käufer hält es Wind nicht vollständig ab. Mehrere Käufer melden, dass es unangenehm an den Augen und an den Seiten des Helms zieht. Auch zerkratzt es nach Käuferangaben relativ schnell.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Das komfortable Innenfutter sorgt für einen angenehmen Tragekomfort. Jedoch besitzt der Helm eine runde Form. Je nach Passform und Kopfform des Trägers kann es zur bereits beschriebenen Zugluft an den Ohren kommen.

Da der Helm an den Ohren eventuell nicht anliegt, kann es hier zu unangenehmen Windgeräuschen im Helm kommen. Doch ist nicht alles negativ. Neben dem stabilen Innenfutter zeichnet sich der Helm durch seine Leichtigkeit aus. Nur 0,95kg bringt er auf die Waage und gehört damit eindeutig zu den Leichtgewichten der bewerteten Helme.

Besonderheiten, wie zum Beispiel ein Schutzbeutel gegen Staub oder UV-Licht, sind im Lieferumfang nicht mit ingegriffen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der NZI Vintage II Motorradhelm besitzt eine Straßenzulassung nach ECE 22-05 und bietet einen angenehmen Schutz für Gelegenheitsfahrer.

Dieser Jethelm ist eher ein Sommerhelm und eignet sich wegen der Zugluft, die anscheinend in den Helm eintritt, nur für langsame Geschwindigkeiten. Wir empfehlen ihn vorzugsweise für Roller- oder Mofafahrer.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten 72% der Käufer des NZI Vintage II Motorradhelms den Helm positiv, also mit vier oder fünf Sternen.

Folgende Punkte wurden in den Rezensionen besonders hervorgehoben:

  • Gute Verarbeitung
  • Gute Passform
  • Leichtes Gewicht

Der Vintage II Motorradhelm von NZI wird von vielen Käufern als positiv bewertet, vor allem wegen seiner guten Verarbeitung. Das leichte Gewicht und die gute Passform machen ihn zu einem guten Helm für die Sommermonate.

13% der Käufer gaben in ihren Rezensionen negative Bewertungen ab. Der Großteil der Bewertungen lag im zwei-Sterne-Bereich, nur eine Bewertung wurde mit einem Stern abgegeben.

Negativ fielen den Käufern die nachfolgenden Faktoren auf:

  • Es zieht an den Augen und den Seiten in den Helm
  • Pfeifgeräusche beim Fahren
  • Im Winter fehlt der Schutz des Integralhelms gegen Kälte im Gesicht
  • Wurde nicht wie abgebildet geliefert (falsche Farbe, Aufschrift)
  • Helm zu eng für Brille

Von mehreren Käufern wurde gemeldet, dass es an den Augen und an den Seiten des Helms zieht. Der Helm ist wohl sehr rund, so dass es je nach Kopf- und Passform ziehen kann. Dies muss individuell ausprobiert werden. Des Weiteren wird teilweise gemeldet, dass es auch unter dem Visier zieht bzw. dass es nicht über die Augen reicht. Ob Ihnen dies unangenehm auffällt, lässt sich bei einer Probefahrt testen.

Beim Kauf eines Jethelms sollte man daran denken, dass er nicht unbedingt für kältere Temperaturen geeignet ist, da er kein festes Kinnteil besitzt.

Vereinzelt wurde gemeldet, dass der Helm zu eng für eine Brille oder eine Motorradbrille war. Auch dies muss individuell getestet werden und kann von der Kopfform des Trägers abhängen.

Es scheint ein gängiges Problem beim Händler zu sein, dass die Helme mit dem falschen Aufdruck oder der falschen Farbe geliefert werden. Bitte berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Bestellung.

“FAQ”
Ist der Helm für Brillenträger geeignet?

Ja.

Da der Helm nicht über den Kopf gezogen werden muss, verrutscht die Brille nicht. Der Helm sitzt gut und drückt auch während der Fahrt nicht.

Kann das Visier zum Austauschen abgenommen werden?

Ja.

An der Seite des Helms ist jeweils eine Schraube, mit der man das Visier abschrauben kann.

Platz 8: Yorbay Integralhelm mit Aufbewahrungstasche

Der Yorbay Integralhelm fällt durch sein schickes und hochwertiges Design auf. Daneben besticht er durch seinen günstigen Preis und seinen guten und stabilen Sitz.

Nachfolgend lesen Sie, wie die Redaktion den Yorbay Integralhelm mit Aufbewahrungstasche bewertet hat. Wir wollen Sie unterstützen, sich einen raschen und effektiven Überblick über die Stärken und Schwächen des Helms machen können. Dafür haben wir für Sie die ausschlaggebendsten Vorteile und Nachteile des Helms herausgesucht und zusammengefasst.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Wie alle Integralhelme besitzt der Helm von Yorbay eine feste Kinnpartie, welche im Helm integiert ist. Dadurch wird das komplette Gesicht des Trägers geschützt. Der Integralhelm gilt als sicherste Helmart.

Was genau diese Art von Motorradhelm auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Neben der festen Kinnpartie ist auch das Visier standardmäßig im Helm angebracht. Es bietet bei dieser Helmart meist ein vergrößertes Sichtfeld. Aus diesem Grund wird der Helm auch als Vollvisierhelm bezeichnet.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Außenschale des Helms besteht aus solidem ABS-Kunststoff (Acrylnitril-Butadien-Styrol), welcher im Spritzgussverfahren hergestellt wird. Als sicherer gelten Helme aus duroplastischem Kunstoff, welche auch im Rennsport bevorzugt werden.

Die Innenschale wird standardmäßig aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum hergestellt. Das Innenfutter des Yorbay Integralhelms besteht aus hochwertigem antiallergischem und antibakteriellem Material. Befestigt wird es mit Druckknöpfen im Helminneren.

Welche Verschlussart verwendet wurde, hat der Händler nicht beschrieben. Doch lässt er sich leicht und intuitiv öffnen. Auch für Außenstehende ist bei einem Unfall die Funktionsweise des rot lackierten Schiebers jederzeit ersichtlich. So bietet der Mechanismus einen guten Schutz beim Öffnen und Ausziehen.

Visier / Belüftung

Die Vorderseite des Yorbay Integralhelms besitzt eine Lüftungsanlage, versorgt so den Träger mit genügend Sauerstoff und schützt den Kopf vorm Erhitzen.

Das Scharnier des Visiers macht einen sehr guten Eindruck und lässt sich leicht einstellen. In der obersten, aufgeklappten Position sitzt die Rastung etwas fester. Dadurch lässt sich das Visier sicher einrasten. Durch das Visier wird der Wind während der Fahrt gut abgefangen. Außerdem schützt es vor ultraviolettem Licht. Ein Manko ist, dass das Visier leicht beschlägt. Auch der Atemabweiser verhindert dies nicht.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Die Verarbeitung des Materials ist gut. Allerdings bekommt der Helm schnell Kratzer.

Mit seinen 1,5kg gehört er zu den schwersten der vorgestellten Helme. Das Innenfutter ist komfortabel und mit Druckknöpfen im Helminneren befestigt. Es scheint dadurch herausnehmbar. Ob es waschbar ist, wurde vom Händler nicht beschrieben, doch berichteten Käufer, dass es auch gewaschen werden kann.

Zum Schutz des Helms während der Lagerung liefert Yorbay einen Baumwollbeutel mit. Dadurch wird der Schutz des Helms vor Kratzern auf der matten Oberfläche gewährleistet. Wenn Sie den Helm trocken und dunkel lagern, können Sie den Fahrspaß lange mit ihm genießen.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Auch der Yorbay Integralhelm besitzt eine Zulassung nach ECE 22-05 für die Straße.

Empfehlen würden wir diesen Integralhelm eher für Beifahrer, für Mofas und Roller, für den Sozius oder für gelegentliche Fahrten. Für das Motorrad würden wir einen etwas hochwertigeren Helm empfehlen.

Kundenbewertungen
Der Yorbay Integralhelm mit Aufbewahrungstasche wird von 80% der Käufer positiv bewertet. Die Bewertungen liegen vor allem im fünf-Sterne-Bereich, nur eine Bewertung wurde mit vier Sternen abgegeben.

Den Käufern haben die folgenden Punkte am besten gefallen:

  • Verschluss ist leicht zu handhaben
  • Gute Verarbeitung des Helms und des Visiers
  • Guter Halt der Visierrastung
  • Guter Sitz, passt sich gut an die Kopfform an

Rund 13% der Bewertungen fielen negativ aus. Diese lagen bei einem Stern.

Negativ sind bei den Käufern die nachstehenden Punkte aufgefallen:

  • Helm fällt klein aus
  • Kein Beschlagschutz
  • Unkontrollierte Luftzirkulation im Helm
  • Loses Innenpolster durch leicht lösbare Druckknöpfe
  • Chemischer Geruch
  • Händler wollte Versandkosten trotz A-bis-z-Garantie nicht erstatten
  • Laute Fahrgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten

Der Käufer gibt an, dass der Helm speziell für Rennfahrer designt wurde. Deswegen seien Spezial-Größen gewählt worden, die relativ eng ausfallen. Ob ein Rennfahrer einen Helm für 42,99 Euro wählen würde, möchten wir in Frage stellen. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, könnte man den Helm eine Nummer größer bestellen.

Das Beschlagen des Visiers kann mit einem Anti Beschlag Spray verhindert werden. Die sich lösenden Polster, die unkontrollierbare Luftzirkulation, laute Fahrgeräusche und der chemische Geruch des Helms waren Meldungen, die nur von einzelnen Käufern kamen. Hier besteht die Möglichkeit, dass es sich um vereinzelte Fabrikationsfehler handelt.

“FAQ”
Passt der Helm in einen Helmkoffer von Aprillia?

Wahrscheinlich.

Der Helm scheint keine übergroßen Maße zu haben und dürfte in jeden Helmkoffer passen.

In welchen Fällen greift die A-bis-z-Garantie von Amazon?

Für die Beantragung der A-bis-z-Garantie muss mindestens einer der folgenden Fälle zutreffen (siehe https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201889730):

  • Der Verkäufer hat die Ware innerhalb von zwei Kalendertagen nach dem letztmöglichen voraussichtlichen Lieferdatum oder, wenn dies früher ist, 30 Tage nach Aufgabe der Bestellung nicht geliefert.
  • Sie haben die Ware erhalten, diese war jedoch defekt, beschädigt oder entsprach nicht der vom Verkäufer abgegebenen Beschreibung.
  • Der Verkäufer ermöglicht keine Rückgabe im Rahmen des gesetzlichen Widerrufsrechts für Verbraucher.
  • Bei einer internationalen Rücksendung bietet der Verkäufer weder eine Rücksendeadresse in Deutschland an noch stellt der Verkäufer eine frankierte Paketmarke für eine kostenlose Rücksendung zur Verfügung.
  • Ihnen sind zusätzlich zum Kaufpreis Kosten in Rechnung gestellt worden (z.B. für Zoll bei einem Versand in die EU) und der Verkäufer hat diese Kosten nicht übernommen.
  • Der Verkäufer hat eine Ersatzlieferung oder Gutschrift zugesagt, es wurde aber keine Gutschrift veranlasst, die veranlasste Gutschrift ist nicht korrekt oder die Ersatzlieferung wurde nicht gesendet.

Platz 9: arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm

Eine stylische, coole und moderne Optik begeistert die Käufer des arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helms. Besonders sticht das rote Innenfutter hervor. Dazu kommt das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und macht den Motocrosshelm zu einem guten Einstiegsmodell.

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie der arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm von unserer Redaktion bewertet wurde. Weiterhin haben wir die Rezensionen der Käufer im Internet für Sie zusammengefasst und aufbereitet, damit Sie sich schnell einen Überblick über die nennenswertesten Stärken und Schwächen des Geräts verschaffen können.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Die Rennstrecke ist das zu Hause des arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helms, welcher zu den Motocrosshelmen zählt. Etwas Besonderes bei dieser Helmart ist die abstehende Kinnpartie, die zusätzlich Luft in den Helm lässt und eine gute Knautschzone und somit einen guten Schutz für Ihre kleinen Rennfahrer bietet.

Was genau diese Art von Motorradhelm auszeichnet, welche Vor- und Nachteile diese bietet und wie sie überhaupt funktioniert, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder.

Motocrosshelme fallen meist nicht nur wegen der außergewöhnlichen Helmform, sondern meist auch wegen des außergewöhnlichen Designs auf. Hier kann der arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm definitiv mithalten.

Doch nicht nur das Aussehen eines Helms ist wichtig, sondern vor allem der optimale Schutz des Kopfes, besonders wenn Ihr Nachwuchs sich selbst als Rennfahrer betätigt. Achten Sie hier bitte auf das Material des Helms und auf eine gute Polsterung.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Thermopolymer-Hülle des arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helms sorgt für ein geringes Gewicht des Helms und einen soliden Schutz des Kinderkopfes. Der Helm wird im Spritzgussverfahren hergestellt. Er kann in großen Mengen produziert und so zu einem günstigen Preis verkauft werden.

Wenn Ihr Kind sich professionell als Rennfahrer betätigen möchte, sollten Sie ein Helmmodell aus duroplastischem Kunststoff wählen, da diese bei ähnlicher Leichtigkeit eine bessere Stabilität bieten.

Für die einfache Bedienung des Verschlusses mit Handschuhen wurde ein Click-n-Secure-Verschluss verwendet. Etwas sicherer ist ein Doppel-D-Verschluss, welcher bei jeder Fahrt individuell eingestellt werden kann und sich, einmal geschlossen, nicht selbstständig öffnet. Allerdings lässt sich der Click-n-Secure-Verschluss auch einfach selbstständig durch Ihr Kind bedienen.

Ob das Material des Innenfutters antiallergisch ist, wurde nicht beschrieben. Allerdings ist es herausnehmbar und waschbar und sorgt so lange für einen angenehmen Tragekomfort.

Visier / Belüftung

Wie viele Motocrosshelme verfügt der arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm über kein Visier sondern über eine Sonnenblende. Diese hält nicht nur die Sonne ab, obendrein schützt es auch vor dem Fahrtwind, Kies und Regen.

Damit es im Helm nicht zu warm wird und der Kopf Ihres Kindes mit genügend Frischluft versorgt wird, besitzt er das Easy-breathe-Belüftungssystem. So erhält Ihr Kind immer genügend Sauerstoff während der Fahrt. Im Sommer sollte darauf geachtet werden, dass es unter dem Helm nicht zu heiß wird.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Das Material des Helms ist solide und besticht durch eine hochwertige Verarbeitung. Um das außergewöhnliche Design des Helms auch langfristig zu schützen, besitzt er eine UV-beständige Lackierung. Einzigartig ist das rote Innenfutter, was den Helm zu einem richtigen Eye-Catcher macht.

Der Tragekomfort wird durch die leichte Außenschale des Motocrosshelms erhöht. Mit seinen 1,1kg gehört er zu den leichtesten der vorgestellten Helme. Dadurch wird die Muskulatur im Nacken Ihres Kindes nicht unnötig belastet.

Das Innenfutter schmiegt sich durch seine dreidimensionale Form angenehm und bequem an den Kopf an und sorgt so für eine optimale Passform.

Damit der Helm auch außerhalb der Motorradsaison geschützt aufbewahrt werden kann, liefert der Händler einen Helmbeutel mit. Eine dunkle und kühle Lagerung des Helms verlängert die Nutzungsdauer des Helms. Um den Helm vor Staub und UV-Bestrahlung zu schützen, packen Sie ihn am Besten in den Helmbeutel des Händlers ein und freuen sich auf die neue Saison.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Der Helm hat keine Zulassung nach ECE 22-05, dafür wurde er aber nach DOT geprüft und ist somit für den amerikanischen und australischen Straßenverkehr freigegeben.

Hauptächlich wurde der arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm aber für die Rennstrecke konzipiert. Hier entfaltet er seine Stärke und bietet sich als Einstiegsmodell für Off-Road- und erste Geländefahrten an.

Kundenbewertungen
Von 100 % der Käufer wurde der arrow HELMETS AKC-49 Kids Cross Helm positiv, also mit vier oder fünf Sternen bewertet.

In den rundum positiven Bewertungen der Käufer wurden die nachfolgenden Punkte besonders hervorgehoben.

  • Tolles Design
  • Guter Kundenservice
  • Gute Verarbeitung
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Als einziges negatives Merkmal wurde der leicht verrutschende Sonnenschirm genannt der, einmal hochgeschoben, anscheinend gerne wieder runterrutscht. Hierbei kann es sich um einen Fabrikationsfehler handeln, da diese Meldung nur einmal kam.

Die durchweg positiven Bewertungen und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis machen den AKC-49 Kids Cross Helm zu einem coolen Einstiegsmodell für Ihre Kinder.

“FAQ”
Ist arrow HELMETS der Händler oder der Hersteller?

Arrow HELMETS ist der Hersteller und bietet eine kleine und ausgewählte Kollektion an Kindermotocrosshelmen.

Erfolgt der Versand durch den Hersteller?

Nein.

Der Versand des Helms wird nicht von arrow HELMTES, sondern von Amazon durchgeführt. Es gelten somit die normalen Amazon-Konditionen.

Platz 10: ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm

Der Motocrosshelm ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm zeichnet sich durch eine kleine Außenschale speziell für Kinder aus, die mit einem außergewöhnlichen und coolen Design besticht. Der Helm für die kleinen Rennfahrer ist leicht, sitzt gut und liefert einen guten Schutz für die Rennstrecke.

Im folgenden Teil erfahren Sie, wie unsere Redaktion den ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm bewertet hat. Außerdem haben wir die Rezensionen der Käufer im Internet für Sie vereinfacht dargestellt, damit Sie sich einen effektiven Überblick über die wichtigsten Stärken und Schwächen des Produktes verschaffen können.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm ist speziell für die Rennstrecke ausgelegt und zeichnet sich durch die abstehende Kinnpartie aus. Diese lässt zusätzliche Luft in den Helm, sorgt für eine gute Sauerstoffversorgung und bietet eine zusätzliche Knautschzone fürs Kinn.

Was genau einen Motocrosshelm auszeichnet, worin er sich von den anderen Helmarten unterscheidet und worin seine Stärken und Schwächen liegen, können Sie in unserem Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder nachlesen.

Motocrosshelme bestechen nicht nur durch das weiter abstehende Kinnteil, sondern meist auch aufgrund ihrer originellen Drucke, Tribals etc. durch ihr außergewöhnliches Design. Da kann auch der ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm mithalten.

Besonders wenn Ihr Nachwuchs sich selbst als Rennfahrer betätigt, sollten Sie auf eine gute Polsterung achten, denn diese bekommt gerade bei höheren Geschwindigkeiten eine besondere Schutzfunktion.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Ziel bei Motocrosshelmen ist eine optimale Stoßdämpfung. Für ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm wurden solide Materialien verwendet, um Ihrem Kind einen guten Schutz zu bieten.

Die Außenschale des Helms besteht aus Kunststoff. Vom Händler wird nicht angegeben, ob sie aus thermoplastischem oder duroplastischem Kunststoff, welche sich in ihrer Stabilität und Leichtigkeit unterscheiden, hergestellt wurde. Weitere Informationen zum verwendeten Material von Motorradhelmen bekommen Sie im bereits erwähnten Ratgeber.

Die Innenschale besteht aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum, kurz ESP. Dieser absorbiert bei einem Aufprall die Stoßenergie und verteilt sie gleichmäßig über den Helm. Die Innenpolsterung sorgt für einen guten Sitz.

Verschlossen wird der ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm durch einen praktischen Schnellverschluß mit Drucktaste. Am sichersten wird von Experten der Doppel-D-Verschluss bewertet, da dieser bei jedem Tragen optimal angepasst werden kann und sich, einmal verschlossen, nicht ungewollt öffnet. Allerdings lässt sich der Schnellverschluss einfacher öffnen und schließen und auch von Ihrem Kind eigenständig bedienen.

Visier / Belüftung

Wie die meisten Motocrosshelme wird der ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm ohne Visier, dafür aber mit einer Sonnenblende geliefert. Diese schützt nicht nur die Sicht vor der Sonne, sondern auch vor Steinen, Regen, Wind und Wetter.

Dadurch, dass kein Visier am Helm angebracht ist, kommt mehr Luft in den Helm. Damit Ihr Kind im Helm nicht schwitzt und die Luftzufuhr im Fahrtwind optimal unterstützt wird, befinden sich Belüftungen in der Kinn- und in der Oberschale.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm zeichnet sich durch eine gute Verarbeitung aus. Des Weiteren besticht er durch ein leichtes Gewicht und eine gute Passform.

Der Kids Pro – Kinder Cross Helm von ATO gehört mit seinen 1,05kg definitiv zu den leichteren Motorradhelmen. Dadurch wird die Nackenmuskulatur Ihres Kindes nicht unnötig belastet. Das Innenfutter sorgt für eine gute Passform und ein angenehmes Tragegefühl. Ob es aus antiallergischem Material hergestellt wurde, hat der Händler nicht angegeben. Allerdings ist es herausnehmbar und waschbar. So wird auch über lange Zeit ein angenehmes Tragegefühl sichergestellt.

Damit Ihr ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm auch außerhalb der Motorradsaison optimal vor Staub und Sonnenlicht geschützt wird, können Sie ihn einfach im mitgelieferten Helmbeutel verstauen. Des Weiteren sollten Sie den Helm an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Ein Manko ist, dass der Helm nur für die Rennstrecke und nicht für die Straße zugelassen ist, da er keine Zulassung nach ECE 22-05 hat.

Allerdings ist der Helm speziell für das Offroad-Gelände und für Motocrossrennen ausgelegt. Er eignet sich gut als Einsteigermodell. Für professionelle Rennen muss darauf geachtet werden, dass die Außenschale des Helms aus duroplastischem Kunststoff besteht, sonst wird er nicht zugelassen.

Kundenbewertungen
Bis heute bewerteten 87,5% der Käufer den ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm in ihren Rezessionen positiv, also mit vier oder fünf Sternen. Negative Bewertungen, also mit ein oder zwei Sternen gab es bislang nicht.

Positiv hervorgehoben wurden die folgenden Punkte:

  • Gute Verarbeitung
  • Gute Passform
  • Design

Bezüglich des Geruchs und der Verarbeitung gab es positive, aber auch negative Stimmen. Der Großteil bewertete gerade die Verarbeitung und die gute Passform als wichtigstes Merkmal. Auch das Design kommt, gerade bei den kleinen Rennfahrern, gut an.

“FAQ”
Kann man für den ATO Kids Pro – Kinder Cross Helm Ersatzteile im Internet kaufen?

Ja.

Über Ebay werden Ersatzteile des Helms angeboten.

Kann am Helm eine Kamera befestigt werden?

Ja.

Mit Hilfe eines Klebepads kann eine Kamera leicht befestigt werden.

Platz 11: Viper V131 Klapphelm mit Bluetooth

Der englische Viper V131 Klapphelm wird von Viper Helmets, welcher Marktführer in Großbritannien ist, produziert. Er besitzt einen hohen Sicherheitsstandard und die Besonderheit des Bluetooth-Systems, womit er der einzige unter den vorgestellten Helmen ist.

Im weiteren Verlauf des Textes erfahren Sie, wie unsere Redaktion den Viper V131 Klapphelm mit Bluetooth bewertet hat. Damit Sie sich einen schnellen und effektiven Einblick über die Stärken und Schwächen des Helms machen können, haben wir diese in den Käuferrezensionen recherchiert und für Sie zusammengestellt.

Redaktionelle Einschätzung

Helmart

Der Viper V131 Klapphelm besitzt die angenehme Funktion, dass das Kinnteil, was beim Integralhelm feststeht, hochgeklappt werden kann. So kann ein Integralhelm schnell in einen Jethelm verwandelt werden.

Was genau einen Klapphelm auszeichnet, erfahren Sie in unserem großen Ratgeber zum Thema Motorradhelme für Kinder. Dort lernen Sie außerdem mehr über die Vorteile und Nachteile des Helms.

Das Abziehen des Helms ist durch die Klappfunktion beim Telefonieren oder beim Einkaufen an der Tankstelle nicht nötig. Auch Essen und Trinken können Sie problemlos mit Helm. Für Brillenträger ist ein Klapphelm ebenfalls sehr praktisch.

Das einzige Manko ist, dass das Klappgelenk bei Stürzen eine Sicherheitslücke bildet. Bei einem Aufprall kann es an der Befestigung des Klappgelenks zu Brüchen des Helms kommen.

Helmbestandteile bzw. Material / Verschlussart

Die Außenschale des Helms besteht aus dem im Spritzgussverfahren hergestellten thermoplastischen Kunststoff. Diese ist sehr leicht und besitzt einen soliden Sicherheitsstandard.

Die Innenpolster des Viper V131 Klapphelms sind hochdicht und stabil. Man kann sie herausnehmen und austauschen, aber nicht waschen. Befestigt wird das Innenfutter mit Druckknöpfen, die sich gut lösen lassen.

Der Ratschenverschluss lässt sich individuell einstellen und bietet ein sicheres Verschlussverfahren. Vorsicht beim Schließen des Helms, hier klemmt man sich leicht die Haut ein.

Visier / Belüftung

Das kratzfeste Visier des Viper V131 Klapphelms beschlägt leider leicht. Dafür besitzt der Helm ein integriertes herunterklappbares Sonnenvisier, was die Augen vor der Sonne schützt, ohne dass es gegen ein getöntes Visier ausgetauscht werden muss. Austauschbar ist das Visier allerdings.

Damit Ihr Kind genug Sauerstoff im Helm erhält, ist er mit einem aerodynamischen Belüftungssystem ausgestattet. So wird eine angenehme Temperatur im Helm gewährleistet. Dadurch bietet der Klapphelm von Viper auch bei langen Fahrten einen angenehmen Tragekomfort.

Qualität / Passform / Tragekomfort / Lautstärke / Besonderheiten

Der Helm trägt den Gold Sticker der Autocycle Union (ACU), dem englischen Führungsgremium für Motorradrennen. Dieser Sticker steht für einen High-Level-Sicherheitsstandard des Helms.

Der Klapphelm von Viper ist mit 1,65kg der schwerste der vorgestellten Helme. Das Gewicht des Helms wird aber durch das stabile Innenfutter gut verteilt und abgefangen. Auch die Windgeräusche werden durch das Innenfutter angenehm gedämpft. So ist der Helm selbst für lange Fahrten und höhere Geschwindigkeiten geeignet.

Im V131 Klapphelm von Viper ist ein Bluetooth-System von vornherein integriert. Das Mikro ist im Helm befestigt und zwei hochauflösende Stereo Lautsprecher sind mit Druckknöpfen an den Helminnenseiten angebracht. Sie besitzen eine gute Klangqualität. Über Bluetooth können andere Helme, Handys, Navis und auch MP3-Player mit dem System gekoppelt werden. So können Sie auch während der Fahrt telefonieren. Ein Anhalten am Wegesrand ist dafür nicht mehr nötig.

Einsatzort / Zulassung nach ECE 22-05

Alle Helme von Viper Helmets besitzen eine Zulassung nach ECE 22-05 für den Straßenverkehr.

Der Helm ist für Roller, Motorräder, für lange Fahrten und auch schnelle Geschwindigkeiten geeignet. Somit ist er ein richtiger Allrounder.

Kundenbewertungen
Von 78,6% der Rezensenten wurde der Viper V131 Klapphelm mit vier oder fünf Sternen, also positiv bewertet.

In den Rezensionen hervorgestochen sind dabei die folgenden Punkte:

  • Kopplung des Helms via Bluetooth mit dem Handy, Navis für Motorräder oder mit anderen Helmen möglich
  • Telefonieren und Musikhören bei der Fahrt möglich
  • Eingebaute Sonnenblende
  • Guter Kundenservice
  • Guter Klappmechanismus
  • Gute Passform

Der Helm selbst besitzt einen hohen Sicherheitsstandard. Außerdem bietet das Bluetooth-System eine Besonderheit, die sonst kein anderer der vorgestellten Helme mitbringt. Der Viper V131 Klapphelm mit seinem Bluetooth-System für den Preis von 191,64 Euro ist der teuerste der vorgestellten Helme. Preislich liegt er aber eher im niedrigen Bereich von Klapphelmen mit einer ähnlichen Ausstattung. Das macht ihn zu einem guten Einstiegsmodell.

Negative Bewertungen gaben 14,3 % der Rezensenten ab.

Negativ aufgefallen sind doch einige Punkte, welche wir Ihnen hier nennen wollen.

  • Beschreibung nur auf Englisch
  • Polsterung ist mit Druckknöpfen befestigt und löst sich beim Auf- und Absetzten.
  • Minderwertige Fixierung des Mikros und der Lautsprecher
  • Probleme mit dem Sound der Bluetooth-Anlage
  • Hohes Gewicht
  • Visier beschlägt
  • Windgeräusche im Helm
  • Fehlender Adapter, um das Ladegerät an eine deutsche Steckdose anzuschließen

Viper Helmets ist eine englische Marke. Der Hersteller liefert die Beschreibung für das Bluetooth-System nur auf Englisch. Diese ist aber im Internet auch auf Deutsch zu finden. Auch kann es vorkommen, dass der Helm ohne den Adapter für deutsche Steckdosen geliefert wird. Allerdings wurde dies nur selten gemeldet.

Es scheint ein Problem mit der Halterung und dem Lautsprecher im Helm zu geben. Von mehreren Käufern wurde angegeben, dass die Druckknöpfe, mit denen beides befestigt wird, sich gerne lösen. Für Vielfahrer scheint der Helm deswegen eher nicht geeignet.

Auch das Beschlagen des Helmvisiers kommt anscheinend öfter vor. Allerdings müsste man das Problem mit einem Anti Beschlag Spray in den Griff bekommen.

Zu den Windgeräuschen im Helm gab es positive wie negative Meldungen. Hier hilft Ihnen nur ausprobieren.

“FAQ”
Kann über das Headset auch Musik gehört werden?

Ja.

Über die Bluetooth-Verbindung kann Ihr Kind über sein Handy oder den MP3-Player Musik hören. Auch ein Navi kann mit dem Helm gekoppelt werden.

Wird der Helm mit einem getönten Visier geliefert?

Nein.

Der Helm bietet dafür ein herunterklappbares Sonnenvisier, welches hinter dem eigentlichen Visier heruntergelassen werden kann. Dadurch wird eine Sonnenbrille oder ein getöntes Visier unnötig. Wenn man das Sonnenvisier nicht mehr benötigt, kann man es einfach wieder hochklappen.

Können alle Navis mit dem Helm gekoppelt werden?

Nein.

Nur Navis, die speziell auf Motorräder ausgelegt sind und Bluetooth besitzen, können mit dem System gekoppelt werden.

Wird der Helm vom Hersteller versendet?

Nein.

Der Helm wird von der Flair Newcastle Ltd unter dem Namen Ridewear versendet. Viper helmets werden in Großbritannien von der Motohart (UK) Ltd hergestellt und vertrieben.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Motorradhelm für Kinder kaufen

Wie ermitteln Sie die richtige Helmgröße?

Die richtige Größe des Helms ermittelst du durch Messen des Kopfumfangs Ihres Kindes.

Dazu legst du das Maßband an der Stelle des Kopfes mit dem größten Umfang an. Du führst das Band waagerecht über den Augenbrauen oberhalb der Ohren um den Kopf. Dieser ermittelte Umfang kann mit Hilfe einer Größentabelle in die passende Helmgröße übersetzt werden. Die kleinste Helmgröße ist XXXS, was etwa 49 bis 50 cm entspricht.

Gibt es verstellbare Helme, die mit den Kindern mitwachsen?

Nicht nur der Körper deines Kindes wächst, sondern auch der Kopf. Schutzkleidung kann so zu einem teuren Spaß werden. Allerdings gibt es Helme, die sich dem Kopf deines Kindes anpassen.

Natürlich ist das Gehäuse eines Helms starr, irgendwann ist jedes Kind aus einem Kinderhelm rausgewachsen. Doch mit wechselbaren Polstern in verschiedenen Größen beziehungsweise Stärken kann ein Motorradhelm auch für Kinder ein langlebiges Vergnügen werden. So gleicht sich die Form des Helms immer an die Kopfform deiens Kindes an. Wichtig ist hierbei darauf zu achten, dass die Polster korrekt eingesetzt werden, um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten.

Wo kann ich Motorradhelme für Kinder kaufen?

Gebraucht oder neu gibt es im Internet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Viele Anbieter haben auch Shops zur optimalen Beratung.

Viele Anbieter verkaufen Motorradhelme nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder im Internet und auch vor Ort. Nicht nur neue, auch gebrauchte Helme kannst du dort kaufen. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, sind hier ein paar der beliebtesten Webseiten aufgelistet:

  • polo-motorrad.de
  • hein-gericke.de
  • louis.de
  • amazon.de
  • ebay.de

Was kosten Motorradhelme für Kinder?

Billig geht immer und nach oben gibt es bei Motorradhelmen auch fast keine Grenzen. Am Besten legst du dein Augenmerk auf die Qualität.

Wenn du dich durch die Anbieterseiten arbeitest, um Motorradhelme für Kinder zu finden, wird dir eine große Auswahl an Helmen in allen Preissegmenten angeboten. Wichtig ist immer, dass du den Zweck des Helmes und die benötigte Qualität im Auge behältst.

Für einen Schutzhelm für Kinder solltest du 60 bis 70 Euro auf jeden Fall einplanen. Natürlich gibt es auch günstigere Exemplare, gerade bei Motocrosshelmen. Hier kann man schon ab 35 Euro zuschlagen. Doch gerade bei dieser Helmart, die einen besonderen Schutz des Kopfes gewährleisten muss, solltest du auf hochwertige Materialien Wert legen.

Um dir eine kleine Orientierungshilfe zu geben, was du pro Helmart ungefähr ausgeben musst, um eine gute Qualität zu erhalten, haben wir folgende Tabelle für dich aufbereitet. Wohl gemerkt, teuer geht immer.

Helmart Preis
Integralhelm ca. 50-60 Euro
Klapphelm ca. 70-100 Euro
Motocrosshelm ca. 60 Euro
Jethelm ca. 50-60 Euro

Kinderhelme gebraucht oder neu kaufen?

Gebraucht und günstig heißt nicht gleich sicher.

Im Internet gibt es viele Webseiten, auf denen gebrauchte Helme für Kinder günstig angeboten werden. Schließlich wachsen Kinder schnell aus Ihren Helmen raus. Generell ist eher vom Kauf gebrauchter Helme abzuraten, da man nicht weiß, ob mit dem Helm immer pfleglich umgegangen wurde oder ob es Stürze mit ihm gab.

Risse in der Schale sind nicht immer ersichtlich und können ein Unsicherheitsfaktor sein. Wenn Sie einen gebrauchten Kinderhelm kaufen, sollten Sie dem Vorbesitzer vertrauen können, denn die Sicherheit Ihres Kindes könnte davon abhängen.

Entscheidung: Welche Arten von Kinder-Motorradhelmen gibt es und welche ist die richtige für Sie?

Motorradhelme lassen sich grundsätzlich in vier Arten unterscheiden:

  • Integralhelme oder Vollvisierhelme
  • Klapphelme
  • Motocrosshelme
  • Halbschalen- oder Jethelme

An vorderster Stelle steht bei Motorradhelmen immer der Schutz des Kindes. Je nachdem, ob Sie Ihr Kind als Beifahrer mitnehmen möchten oder ob es schon selbst an ersten Rennen teilnimmt, eignen sich unterschiedliche Helmtypen.

Um den besten Schutzhelm für Ihr Kind zu finden, wollen wir Ihnen eine Hilfestellung geben und die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Besonderheiten der einzelnen Helmtypen erläutern. Auch die Vorteile und Nachteile wollen wir Ihnen nicht vorenthalten, um Ihnen die Kaufentscheidung für den idealen Helm für Ihr Kind zu erleichtern.

Welchen Schutz bietet ein Integralhelm und wo liegen seine Vorteile und Nachteile?

Ein Integralhelm besteht aus einem Guss. Er ist rundum geschlossen und verfügt über eine feste Kinnpartie. Durch die integrierte Kinnpartie bietet er einen optimalen Schutz für das Gesicht und den Kopf, da dieser auch vom Kinn her stabilisiert wird.

Integralhelme sind die beliebteste Helmart unter den Motorradfahrern. Meist liegen sie vom Gewicht unter 1,5 kg. Wegen ihrer Leichtigkeit und ihrem Rundumschutz sind sie vor allem für Vielfahrer und für den Motorsport geeignet. Da sie aerodynamisch optimal angepasst sind, reduzieren sie auch den Geräuschpegel im Helminneren.

Das Visier ist im Helm integriert, weswegen Integralhelme auch als Vollvisierhelme bezeichnet werden. Um ein optimales Sichtfeld zu bieten, sind ihre Visiere meist weiter ausgeschnitten. Zusätzlich schützen sie die Augen bei der Fahrt und bei einem Sturz vor Verletzungen durch Steine, Insekten etc.

Vorteile

  • Kinn- und Kopfschutz
  • Belüftungssystem
  • Durchdachte Visiertechnik
  • Reduzierter Geräuschpegel

Nachteile

  • Umständlich für Brillenträger
  • Gefühl, eingesperrt zu sein
  • Lässt sich schwerer auf- und abziehen

Bei Vollvisierhelmen muss auf eine optimale Belüftung geachtet werden, da sonst das Visier beschlagen kann und man schneller schwitzt. Viele Helme besitzen hierfür eine spezielle Rastung. Das Visier kann dadurch kurz vor dem kompletten Verschließen eingerastet werden, damit der Träger ausreichend mit Frischluft versorgt wird. Ein großer Vorteil bei diesen Helmen ist die gut durchdachte Visiertechnik.

Ein Manko ist, dass man sich eventuell etwas eingesperrt fühlt, da man nur das Visier aufklappen kann. Auch für Brillenträger kann diese Helmart zu Schwierigkeiten beim Auf- und Absetzen führen. Doch dieses Problem haben einige Hersteller schon erkannt und produzieren spezielle Integralhelme für Brillenträger.

Wo liegen die Vorteile und die Nachteile bei einem Klapphelm?

Ein Klapphelm ist eine abgewandelte Form des Integralhelms. Die Kinnpartie kann bei dieser Helmart komplett hochgeklappt werden. Dadurch wird der Tragekomfort erhöht, da der Helm leichter auf- und abgezogen werden kann.

Schnell etwas Luft schnappen oder etwas essen ist durch das Klappgelenk jederzeit möglich – auch ohne Absetzten des Helmes. Denn wenn man die Kinnpartie nach oben klappt, verwandelt sich der Vollvisierhelm zu einem Jethelm. Brillenträger haben es beim Aufziehen des Helms einfacher, da Zusammenstöße mit dem Brillengestell vermieden werden können.

Durch das Klappgelenk ist bei Unfällen die Stabilität des Helms im Vergleich zum Integralhelm leicht  vermindert. Bei einem Aufprall kann es an der mechanischen Verbundstelle des Gelenks leichter zu einem Bruch kommen. Allerdings können bei Unfällen zusätzliche Verletzungen vermieden werden, da der Helm zur Erstversorgung nicht mehr abgezogen werden muss. Gerade bei Verletzungen im Kopfbereich ist dies ein großer Vorteil.

Vorteile

  • Leicht ab- und aufziehbar
  • Für Brillenträger geeignet
  • Hoher Tragekomfort
  • Muss zum Trinken und Essen nicht abgesetzt werden

Nachteile

  • Übergangsbereich zum Klappgelenk kann bei Unfällen brechen
  • Gewicht ist höher als bei Integralhelm oder Jethelm
  • Höherer Geräuschpegel

Durch das Klappgelenk ist das Gewicht des Klapphelms etwas höher als das des Integralhelms oder eines Jethelms. Auch der Geräuschpegel im Helm ist etwas höher als bei einem Vollvisierhelm.

Welche Vorteile und Nachteile besitzt ein Motocrosshelm?

Motocrosshelme werden meist bei Rennen oder bei Geländefahrten getragen. Gerade wenn Ihr Nachwuchs sich selbst als Rennfahrer versucht, eignen sich diese Helme.

Bei einem Rennen wird ein Helm weit mehr gefordert als im normalen Straßenverkehr. Deswegen benötigen Motocrosshelme eine besonders gute Schutzwirkung. Wie beim Integralhelm besitzt dieser Helmtyp eine feste Kinnpartie, welche aber deutlich weiter absteht. Dadurch wird der Schutz des Kinns im Vergleich zum Integralhelm erhöht. Außerdem gelangt so kühlende Luft in den Helm.

Crosshelme gibt es mit und ohne Visier. Als Sichtschutz sind sie dafür immer mit einer Sonnenblende (Blendschutzschirm) ausgestattet, die vor Regen und Schmutz schützt. Meist werden diese Helme, vor allem bei fehlendem Visier, mit einer Motocrossbrille getragen.

Vorteile

  • Guter Schutz des Kopfes durch höhere Knautschzone
  • Sonnenblende schützt die Sicht vor Regen und Schmutz
  • Hochwertiges Material
  • Leicht

Nachteile

  • Eher für Rennen als für den normalen Gebrauch geeignet
  • Tragegefühl wie beim Integralhelm

Je nach Größe sind Crosshelme schon mit einem Gewicht von unter 1000 Gramm zu bekommen. Sie sind somit auch für Kinder ideal geeignet. Trotz des leichten Gewichts bietet die Außenschale sowie die Polsterung durch hochwertige Materialien eine dicke Knautschzone, welche den Kopf optimal schützt.

Wann eignet sich ein Halbschalen- bzw. Jethelm und welche Vorteile und Nachteile bringt er mit sich?

Diese Helmtypen besitzen keine bzw. keine feste Kinnpartie. Sie sind dadurch leicht, luftig und auch ein bisschen kultig. Allerdings sind sie die Helmart mit dem geringsten Schutz.

Gerade bei Stadtfahrern oder auch auf entspannten Wochenendfahrten sind sie sehr beliebt. Auch für Roller, Mofa oder Moped, wenn die Geschwindigkeit noch nicht so hoch ist, sind sie gut geeignet. Das Auf- und Abziehen des Helmes ist, gerade für Brillenträger, leicht und schnell zu handhaben. Doch wird die Geschwindigkeit höher, sollte auf Integralhelme zurückgegriffen werden.

Vorteile

  • Leicht und luftig
  • Eignet sich für Nah- und Stadtverkehr

Nachteile

  • Muss meist zusätzlich mit Schutzbrille kombiniert werden
  • Kein Schutz für Gesicht und Kinnpartie

Viele Jethelme werden mit einem Visier oder einer Sonnenblende verkauft. Dazu trägt man als Schutz für die Augen eine Sonnenbrille oder eine Fliegerbrille. Als Schutzhelm sind diese Helmarten nur zugelassen, wenn Stirn, Nacken und die Ohren vom Helm geschützt werden. Das Gesicht und das Kinn bleiben hier ungeschützt. Allerdings gibt es auch spezielle Visier-Jethelme, die durch ein tiefergezogenes Visiersystem einen besseren Gesichtsschutz leisten.

Jetzhelm auf Motorrad mit amerikanischer Flagge

Für Kinder gibt es Helm in den unterschiedlichsten Farben und mit einer Vielzahl an Motiven, um die Produkte für die Kleinen ansprechender zu machen. (Foto: LUM3N / pixabay.com)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Motorradhelme für Kinder vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, anhand welcher Faktoren Sie Schutzhelme für Kinder vergleichen und bewerten können. Damit möchten wir Ihnen eine Entscheidungshilfe geben, welcher Helm mit welcher Ausstattung der richtige für Ihr Kind sein könnte.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Helmbestandteile bzw. Materialien
  • Visier
  • Kinnriemen
  • Verschluss
  • Transportbeutel
  • Prüfung nach ECE
  • Lautstärke
  • Tragekomfort
  • Design

In den nachfolgenden Absätzen können Sie nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und wie Sie diese einordnen können.

Helmbestandteile bzw. Materialien

Verschiedene Bestandteile des Helms wie Außenschale, Innenschale und die schon erwähnte Polsterung sorgen dabei für einen optimalen Schutz. Je nach Einsatz des Helmes sollten Sie auf die Materialien der Bestandteile sowie deren Verarbeitung achten. Entsprechend der Qualität schlagen sich diese Unterschiede auch beim Preis nieder.

Außenschale

Die Außenschale dient nicht nur dem Schutz vor Wind und Wetter sowie der Durchdringung von Steinen etc. Sie fängt bei einem Sturz vor allem die Energie des Aufpralls ab und verteilt sie möglichst großflächig, um sie abzumildern.

Hergestellt wird die Außenschale entweder aus thermoplastischem oder aus duroplastischem Kunststoff, welche sich in ihrer Stabilität unterscheiden.

Zu den thermoplastischen Kunststoffen gehören:

  • Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS)
  • Polycarbonat
  • Polyamid

Sie sind unter Hitze leicht formbar. Dadurch können Helme im Spritzgussverfahren hergestellt werden. Eine Produktion in großen Mengen ist leicht möglich, wodurch es Helme aus diesem Material meist günstig zu kaufen gibt. Leider altern diese Helme sehr schnell und werden schnell spröde.

Duroplastische Kunststoffe zeichnen sich durch den Verbund von Kunststoff mit einem Füllmaterial aus, was ihnen die für Motorradhelme so wichtige Stabilität verleiht.

Zur Mischung werden folgende Füllstoffe verwendet:

  • Glasfaser
  • Kohlefaser
  • Aramidfaser

Das zur Herstellung verwendete Laminatverfahren ist sehr aufwendig. Die Matten und Gewebe aus Kunststoff und Füllmaterial sind meist spröde und nicht leicht formbar. Durch die Bearbeitung wird das Duroplast steif und bruchfest. So zeichnen sich die Helme durch eine hohe Stabilität und trotzdem eine angenehme Leichtigkeit aus.

Helme aus duroplastischem Kunststoff werden teurer gehandelt, altern dafür aber wesentlich langsamer und sind stabiler. Im Rennsport werden ausschließlich diese verwendet, um den Fahrer optimal zu schützen.

Innenschale

Die Innenschicht des Helms besteht meist aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (ESP) oder kurz Styropor.

Diese Schicht absorbiert Stöße bei einem Unfall oder bei einem Fall des Helms. Die Energie wird dabei aufgenommen und wie bei der Außenschale gleichmäßig auf den Kopf verteilt. Die Innenschalen unterscheiden sich in der Wirkung der Dämpfung. Eine bessere Dämpfung kann zum Beispiel durch mehrere Innenschalen erreicht werden, die sich durch eine unterschiedliche Dichte des Styropors auszeichnen.

Wichtig: Kam es zu einem Aufprall, ist der Helm als nicht mehr benutzbar anzusehen.

Polsterung

Die Basis der Innenpolsterung ist eine dünne Schicht aus Schaumstoff, auf der das Innenfutter angebracht wird. Damit die dünne Schaumstoffschicht  für eine beständige Passform sorgt, sollte sie aus zwei Schichten bestehen. Schaumstoff verliert nämlich über die Zeit seine Stabilität. Dadurch kann der Helm schneller wackeln und sitzt nicht mehr so stabil.

Für die Polsterung selbst wird eine Vielzahl von Textilgeweben verwendet, wobei viele Hersteller Wert auf die Verwendung von antiallergischen Fasern legen. Diese sollten in jedem Fall atmungsaktiv sein. Einen besonderen Vorteil bieten herausnehmbare und waschbare Polster, da sie sich gut reinigen lassen. So werden sie nicht zur Geruchsbelästigung und auch nicht zur Brutstätte für Keime. Auch die Möglichkeit, Polster einer anderen Stärke in den Helm einzusetzen, verhilft zu einer optimalen Passform.

Visier

Wie beim Helm sollten Sie auch beim Visier auf eine gute Qualität achten. Es schützt nicht nur die Sicht vor Sonne, Wind und Wetter – sondern auch bei Unfällen.

Visiere bestehen aus durchsichtigem Polykarbonat und werden meist kratzfest vom Hersteller geliefert. Dies ist in der europäischen ECE Norm 22-05 als Kriterium für einen straßentauglichen Helm vorgeschrieben. Ein Visier sollte strapazierfähig sein und auch bei Unfällen nicht splittern, damit die Augen optimal geschützt werden. Um auch während der Fahrt einen guten Tragekomfort zu haben, sind die Visiere meist UV-Licht beständig lackiert und abgedunkelt.

Um das Beschlagen des Visiers zu vermeiden und eine ausreichende Frischluftzufuhr zu gewährleisten, sind oft spezielle Belüftungssysteme im Helm integriert. Auch eine Antibeschlagbeschichtung oder so genannte Pinlock-Visiere, die aus zwei Scheiben bestehen, sind hierbei nützlich. Durch die Doppelverglasung bildet sich eine Luftkammer zwischen den Scheiben, welche gerade bei schlechtem Wetter zu einer besseren Sicht verhilft.

Visiere sollten, je nach Bedarf, leicht wechselbar sein; zum einen, um abgenutze Visiere auszutauschen oder um den Helm dem Anlass nach aufzurüsten. Bei Sonne kann die Sicht zum Beispiel durch ein getöntes Visier verbessert werden.

Kinnriemen

Der Kinnriemen besteht aus reißfestem Nylon und wird an der Außenschale des Helms vermient. Er sorgt für einen bequemen und sicheren Sitz des Helms.

Der Kinnriemen sollte mit einer ausreichenden Polsterung ausgestattet sein, damit er gerade bei langen Fahrten nicht zwickt und drückt. Auch muss er ausreichend lang sein, um ihn sicher verschließen zu können.

Quadhelm für Kinder

Die Innenschicht des Helms besteht aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum oder Styropor, der dafür sorgt Stöße bei einem Unfall oder einem Fall des Helms abzustoßen.

Verschluss

Der Verschluss sorgt dafür, dass der Helm mit Hilfe des Kinnriemens sicher am Kopf hält und nicht verrutscht. Auch bei den Verschlüssen gibt es verschiedene Ausführungen.

Wichtig ist, dass die Riemenlänge leicht angepasst werden kann, dass sich die Länge des Kinnriemens nicht von selbst nachträglich verstellen kann und dass der Verschluss sicher schließt. Um eine einfache Handhabung zu gewährleisten, sollte er auch mit Motorradhandschuhen leicht zu öffnen sein.

Folgende Verschlussarten sind bei Motorradhelmen gebräuchlich:

  • Klick-, Drucktasten- oder Steckschloss
  • Ratschen- oder Zahnriemenschloss
  • Doppel-D-Ringverschluss

Klick-, Drucktasten- oder Steckschloss:

Sie sind weit verbreitet, da ihre Handhabung sehr einfach ist. Man kann sich diesen Mechanismus wie bei einem Gurt im Auto vorstellen.

Die Zunge der einen Seite des Verschlusses wird von dem Schloss der anderen Seite aufgenommen und beim Öffnen durch eine Druck- oder Schiebetaste wieder gelöst. Bei dieser Verschlussart muss darauf geachtet werden, dass sie regelmäßig nachjustiert wird, da sich der Riemen bei der Fahrt weitet.

Ratschen- oder Zahnriemenschloss:

Ähnlich wie beim Steckschloss wird beim Ratschenschloss eine Lasche mit einer Rasterung in ein Schloss gesteckt.

Durch die Rasterung können unterschiedliche Weiten eingestellt werden. Beim Schließen des Schlosses kann man sich leicht die Haut einklemmen. Hierbei sollte man eine gewisse Vorsicht walten lassen.

Doppel-D-Ringverschluss:

Bei dieser Variante wird der Kinnriemen durch zwei D-förmige Ringe festgezurrt. Mit Handschuhen kann das Schließen dieses Verschlusses zu einer ziemlichen Fummelei werden. Allerdings gilt er als der sicherste Verschluss, da er sich – einmal festgezurrt – nicht mehr löst.

Auch bei besonderer Krafteinwirkung löst er sich nicht. Der Sitz kann hier jedes Mal individuell angepasst werden. Dies ist besonders wichtig, wenn man im Winter zum Beispiel mit einer Sturmhaube fährt. Im Motorsport ist diese Verschlussart Pflicht.

Wichtig: der Verschluss ist vor jeder Fahrt zu schließen.

Transportbeutel

Wenn der Helm gerade nicht getragen wird, sollte er gut verwahrt werden. Ein Transportbeutel bietet eine gute Möglichkeit, um den Helm zu lagern.

Viele Hersteller verkaufen Ihre Motorradhelme mit einem Transportbeutel. Durch sie wird der Helm vor Schmutz und vor UV-Einwirkung geschützt. Wenn Sie den Helm an einem kühlen und trockenen Ort verstauen, können Sie sich über eine lange Benutzungsdauer freuen.

Prüfung nach ECE

Die „Economic Commission for Europe“ (kurz ECE) beschreibt in der ECE-Norm 22-05 die Kriterien, nach denen ein Motorradhelm für den Straßenverkehr zugelassen wird.

Jede Helmart von jedem Hersteller muss von einer anerkannten und unabhängigen Einrichtung wie dem TÜV etc. geprüft werden. Nach Bestehen der Kriterien erhält der Helm einen Aufnäher am Kinnriemen oder im Futter, welcher u. a. Auskunft über Prüfziffer und die Version der ECE-Norm gibt, unter welcher der Helm geprüft wurde.

Kriterien sind zum Beispiel die Größe und Form der Außenschale, Stoßdämpfungswerte, die Belastbarkeit des Kinnriemenverschlusses und die Größe des Sichtfeldes. Beim Visier stehen der Durchdringungswiderstand, die Tönung und die Kratzfestigkeit im Vordergrund.

Lautstärke

Achten Sie darauf, dass der Helm gut gedämmt ist. Ein schlecht gedämmter Helm kann das Gehör Ihres Kindes schädigen.

Auf einem Motorrad herrscht eine hohe Geräuschkulisse. Motoren- und Windgeräusche können bei einer Geschwindigkeit ab Tempo 130 einen Geräuschpegel wie bei einem Presslufthammer erreichen.

Um Ihrem Kind eine entspannte Fahrt zu ermöglichen, welche ohne anhaltende Schäden von Statten geht, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen „leisen“ Helm kaufen. Zur Unterstützung gibt es Gehörschützer bzw. Ohrstöpsel, die unter dem Helm getragen werden können und für den Straßenverkehr zugelassen sind.

Neben einem ausreichenden Schutz sollte ein Motorradhelm Ihrem Kind auch ein angenehmes Tragegefühl geben.

Ein aerodynamischer und leichter Helm schützt den Kopf vor einem direkten Aufprall des Fahrtwindes und entlastet die Nackenmuskulatur Ihres Kindes. Gerade bei langen Fahrten mildert er die Gefahr von Verspannungen und Kopfschmerzen. Dies wird durch eine angenehme Passform des Helms unterstützt.

Neben dem Geräuschpegel soll der Helm auch vor der Zugluft schützen. Sie soll weder durch die Schlitze des Belüftungssystems noch unter dem Helm ungewollt eindringen. Trotzdem sollte durch das Belüftungssystem im Helm für eine ausreichende Sauerstoffzufuhr und eine angenehme Temperatur gesorgt werden.

Helm von innen

Auf einem Motorrad herrscht eine hohe Geräuschkulisse. Daher ist es wichtig auf einen gedämmten Helm zu achten, der dem Gehör der Kindes nicht schadet.

Design

Das Design des Helms ist meist bei der Auswahl das vermeintlich wichtigste Kriterium. Doch auch hier können Sie auf die Sicherheit achten.

Ein aerodynamisch geschnittener Helm sieht meist nicht nur ziemlich cool aus, sondern erhöht auch noch wie beschrieben den Tragekomfort Ihres Kindes. Knallige Farbe, ausgeflippte Designs und ausgefallene Tribals machen die Auswahl an unterschiedlichen Helmdesigns riesig. Bei der Auswahl der Designs sollten Sie nicht nur auf den Coolnes-Faktor achten, sondern auch darauf, dass der Helm auch bei Fahrten im Dunkeln gut gesehen wird.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Motorradhelme für Kinder

Was zeichnet einen Motorradhelm für Kinder aus?

Klein, leicht, sicher und einfach zu handhaben. Diese Merkmale sollten den passenden Helm für Ihr Kind auszeichnen.

Der Kopf eines Kindes ist im Vergleich zum Körper in jungen Jahren meist recht groß. Trotzdem besitzen Kinder meist schmalere Kopfmaße als ein Erwachsener. Schulter und Nackenpartie sind in vielen Fällen noch nicht stark ausgeprägt. Um einen optimalen Tragekomfort zu bieten, sollte ein Helm darum leicht sein, ohne das benötigte Maß an Schutz zu vernachlässigen. Auch für eine ausreichende Belüftung sollte gesorgt sein.

Eine leichte Handhabung von Visier und Verschluss erleichtert den eigenständigen Umgang mit dem Helm. Um vor unbeabsichtigter Lockerung des Helms während der Fahrt zu schützen, gibt es hierfür extra Sicherheitsverschlüsse, die nur verstellt werden können, wenn der Helm nicht getragen wird. Ein kleiner Helm für Erwachsene sollte auf keinen Fall gewählt werden, da er die spezielle Kopfform der Kinder bei einem Unfall nicht schützt.

Unterscheiden sich Helme für Moped, Mofa, Motorroller und Motorrad?

Bei allem, was schneller als 20 km/h fährt, besteht Helmpflicht.

Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen bei Gefährten mit Gurten, aber grundsätzlich ist nach §21a StVO ein Helm ab 20 km/h vorgeschrieben. Auch die europäische ECE-Norm 22-05 bezieht sich nur auf motorisierte Zweiräder. Vorschriften für die verschiedenen Typen gibt es somit nicht, Sie sollten den Helmtyp je nach Benutzungszweck auswählen.

Wie sitzt ein Motorradhelm richtig?

Fester Sitz, bequem und ohne Druckstellen – so freut sich auch Ihr Kind über seinen Helm

Der Helm passt sich über die Zeit an den Kopf Ihres Kindes an. Deswegen darf er am Anfang fest sitzen. Druckstellen sollten sich trotzdem nicht bilden, denn ein zu enger Helm kann dauerhaft zu Kopfschmerzen führen. Auf keinen Fall sollte der Helm zu groß gekauft werden, da der Sitz eher lockerer wird. Ein guter Schutz kann sonst nicht gewährleistet werden.

Um zu testen, ob der Helm optimal sitzt, kann die Kopfschüttelprobe gemacht werden. Weder bei kräftigem Schütteln noch beim Nicken darf der Helm verrutschen. Wenn der Kinnriemen geschlossen wurde, darf der Helm nicht über den Kopf abziehbar sein. Zwischen Kopf und Helm dürfen keine zwei Finger passen.

Lustige Motorradhelme

Mit lustigen Helmen macht das Fahren für Ihre Kinder gleich viel mehr Spaß. Doch die Sicherheit sollte im Vordergrund stehen.

Motorradhelme gibt es in fast allen Formen und Farben. Vom Hello Kitty-Helm über Batman-Helme bis zum Strom Trooper-Helm gibt es alles zu kaufen. Auch Tiger und Streetfighter mischen sich unter die Herde. Schon beim Aussuchen des Helms können Sie mit Ihren Kindern viel Spaß haben. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, ob die Helme den Anforderungen der europäischen ECE-Norm 22-05 entsprechen. Hier hilft das ECE-Etikett bei der Orientierung.

Junge mit Helm

Auch ein einfacheres Modell mit Zacken oben drauf macht den Kindern eine Menge Spaß. (Foto: cherylholt / pixabay.com)

Ab wann dürfen Sie Ihr Kind auf dem Motorrad mitnehmen?

In Deutschland gibt es keine Altersbeschränkung. Es gilt der sichere Sitz oder ein Kindersitz als Richtmaß.

Zur Beförderung eines Beifahrers, dem sogenannten Sozius, muss ein Motorrad mit einem separaten Sitz hinter dem Fahrer, einem separaten Haltesystem und Fußstützen ausgerüstet sein. Wenn Kinder groß genug sind, um ihre Füße auf den Fußstützen abzustellen und kräftig genug, um sich am Rahmen des Motorrads festzuhalten, dürfen sie mitfahren.

Unter sieben Jahren können Kinder auch ohne einen separaten Sitz in einem speziellen Kindersitz mitgenommen werden. Allerdings muss hier durch eine spezielle Radverkleidung dafür gesorgt werden, dass die Füße Ihres Kindes nicht in die Speichen geraten können (§35a Abs. 9 StVO).

Da der Schutz Ihrer Kinder im Vordergrund steht, sollten Sie die lieben Kleinen erst mitnehmen, wenn sie verstehen, wie sie sich auf einem Motorrad verhalten sollen. Ein paar Trockenübungen vor der ersten Fahrt machen diese sicherer.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://alltagsnutzen.wordpress.com/tag/kinder-motorradhelm/


[2] https://www.adac.de/infotestrat/motorrad-roller/sicherheit-praxis/tipps-motorradfahren/kinder-beifahrer.aspx

Bildquelle: Pixabay.com / NickWilliamson601

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Carolin

Veröffentlicht von Carolin

Carolin begeistert sich in ihrer Freizeit für gute Filme und ist auch immer für spannende Serien zu haben. Am Wochenende ist sie gerne mit Freunden unterwegs und geht ein, zwei Cocktails trinken. Sie interessiert sich für Online Marketing und unterstützt die Redaktion von supereltern.net

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.