Willkommen bei unserem großen Babywiege Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Babywiegen. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dein Baby beste Babywiege zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Babywiege kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Babywiegen bieten deinem Baby einen angenehmen Schlafplatz. Denn durch das Wiegen werden Kleinkinder an die Zeit im Mutterleib erinnert und entspannt.
  • Babywiegen sind meistens mobil. Dadurch kannst du deine Babywiege mit ins Schlafzimmer, ins Wohnzimmer oder mit nach Draussen nehmen.
  • Es gibt grundsätzlich drei Arten Babywiegen auf dem Markt: Pendelwiegen, Hängewiegen und Kufenwiegen.

Babywiege Test: Das Ranking

Platz 1: Adam & Eule Babywiege

Adam & Eule bietet dieses komplette Wiegenset mit Babywiege, Kopfkissen, Decke, Matratze, Nestchen, Himmel mit Himmelstange und Rollenset für einen geringeren Preis. Die Konstruktion ist aus Holz und verfügt auch über eine Wiegefunktion, die durch den Feststellknopf zu bedienen ist.

Die Textilien bestehen alle aus schadstoffgeprüften Baumwolle und bieten somit ein optimales Schlafklima. Der Set ist zudem in unterschiedlichen Farben, wie grün, pink, blau und mit unterschiedlichen Designs verfügbar.

Platz 2: Here & There Hängewiege

Die Hängewiege von Here & There ist perfekt für ein geringeres Budget und besteht aus einer Babywanne, die man an der Decke montiert. Die Oberfläche beträgt 78 cm lang und 42 breit und bietet somit genug platz für jeden Säuglinge.

Das sanfte Material und die Schaukelfunktion machen aus diesem Hängewiege eine sehr angenehmer und sichere Schlafplatz für dein Baby und die Kunden zeigen sich besonders zufrieden mit der Verarbeitung.

Platz 3: Mondbär Babywiege

Diese Babywiege aus Holz bietet eine robuste und angenehmer Schlafplatz für dein Baby, die unter die eine Sternenhimmel schlafen kann. Die Schaukelfunktion ist feststellbar und das Model verfügt über Rollen um die Wiege leicht zu transportieren. Der Himmel ist auch abnehmbar.

Mit einer Liegefläche von 90×40 cm bietet diese Babywiege mehr als genug Platz für Babys unten 6 Monaten. Die Kunden zeigen sich damit begeistert und betonen auch die einfache Aufbau der Wiege, die wenige Kleinteile enthält.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Babywiege kaufst

Wie lange kann man eine Babywiege benutzen?

Eine Babywiege ist ein hilfreiches Möbelstück für die ersten Monate  des Lebens deines Babys, da sie leicht und einfach zu bewegen ist, um den Schlaf deines Kinds zu verbessern.

Babywiegen bieten deinem Baby einen angenehmen Schlafplatz. Die Schaukelbewegung erinnert das Baby an die Zeit im Mutterleib, wodurch sich das Baby beruhigt und müde wird. (Bildquelle: pixabay.com / Jelly).

Zudem wenn sie neben dem Bett der Eltern gestellt wird, ist es bequem einfach vom Bett dem Baby zu leicht zu schaukeln, um noch ein paar Stunden Schlaf zu haben.

In der Regel sind Babywiege für Kinder bis zum 6 Monaten alt empfohlen. Das kann aber natürlich variieren anhand der Entwicklung des Kinds. Ab 6 Monaten sind aber normalerweise nicht mehr geeignet, da den Platz zu klein wird und die Wiege zu schwer wird.

Ist eine Babywiege sicher für mein Baby?

Die Herstellung einer Babywiege muss  natürlich an jeder Not deines Babys angepasst werden und sie sind somit in der Regel sehr sicher. Allerdings gibt es ein paar Punkte, die du beachten solltest, bevor du eine neue Babywiege kaufst.

Die Babywiege darf keine scharfen Kanten haben, die eine Verletzungsgefahr für dein Baby darstellen könnten.

Zudem sollten der Matratzenbezug und die andere Textilien wie Decke und Kopfkissen nicht verrutschen, da neugeborene Babys und wenigen Wochen alten Babys sich noch nicht gezielt werden können, und das Rutschen gefährlich sein könnte.

Letztens, in dem Fall, dass die Babywiege Gitter hat, sollte der Abstand zwischen Stäben nicht weniger als 4,5 und nicht mehr als 6,5 cm lang sein.

Ist eine Babywiege wirklich nötig?

Da Babywiegen in der Regel nur für Monaten geeignet sind, fragen sich viele Eltern, ob sie wirklich nötig sind. Eine Babywiege muss nicht unbedingt nötig sein für dein Baby, allerdings können sie doch sehr hilfreich sein kann.

Die Eltern sie neben ihrem eigenen Bett stellen können und somit in der Nacht immer das Baby nahe zuhaben.

Sie sind sehr leicht zu bewegen und wirkt beruhigend, auch wenn das Baby weint, und fördern damit den Schlaf. Zudem kannst du die Babywiege tagsüber irgendwo anders stellen und somit immer nahe zu deinem Baby sein.

Wo soll ich meine Babywiege aufstellen?

Wie es oben gesagt wurde, es ist sinnvoll eine Babywiege neben dem Bett der Eltern zu stellen, damit es während der Nacht direkt zu erreichen ist. Nach einigen Wochen kann sie ins Babyzimmer gebracht werden, aber erstmal ist es sehr empfehlenswert nahe vom Eltern zu haben.

Babywiegen sind in der Regel leicht zu transportieren. Babywiegen, welche nicht allzu schwer sind, kannst du sogar mit nach Draußen nehmen.  (Bildquelle: pixabay.com / JillWellington)

Zudem ist es wichtig sie nicht zu nahe an der Wand zu stellen, damit es mit dem Schaukel nicht anstößt.

Babywiegen kann man tagsüber zum Beispiel ins Wohnzimmer bringen, um das Baby nahe zuhaben und am Nacht wieder ins Zimmer bringen. Sinnvoll ist es, dass sie am Nacht im selben Ort gebracht wird.

Wo kann ich eine Babywiege kaufen?

Babywiege kann man in der Regel in jeder Möbelgeschäfte kaufen, sowie in jeder spezialisierten Babyladen. Im Internet kannst du sie auch kaufen. Somit kannst du dich auch das Transportieren der Babywiege nach Hause sparen.

Hier eine Liste von Online-Geschäfte, in den du Babywiege finden wirst:

  • Amazon.de
  • eBay.de
  • idealo.com
  • baby-walz.de
  • babymarkt.de
  • home24.de

Wie viel kosten Babywiegen?

Anhand Faktoren, wie Qualität, Abmessung und Form können die Preise von Babywiegen stark variieren. Sehr günstige Babywiegen kann man auf dem Markt schon ab 50 Euro finden, während die teuersten bis zum 300 Euro kosten können.

Art der Babywiege Preisspanne
Pendelwiege 50-230 Euro
Hängewiege 40-270 Euro
Kufenwiege 100-150 Euro

Von Hängewiegen und Pendelwiegen gibt es eine größere Auswahl mit einer Preisspanne zwischen 50 und 270 Euro. Die günstigste Kufenwiege kann man ihrerseits ab 100 Euro finden und bis zum 150.

Welche Alternative gibt es zur Babywiege?

Babywiege kann man für andere Baby-Ausstattung ersetzen, anhand der Situation und der Altersgruppe.

  • Stubenwagen: Kleiner als der Wiege und somit einfacher transportierbar, besteht aus einem aus Korb geflochtene Babywanne. Diese hat meistens auch Rollen.
  • Babygitterbett: Größer als die Babywiege aber noch mit Gitter geschützt, um das Rausfallen zu verhindern.

Babybett Test 2019: Die besten Babybetten im Vergleich

  • Beistellbett: Erweiterung des Eltern-Betts die auf einer Seite mit Gitter geschützt wird. Auf der andere Seite wird das Gitter weg und somit kann es neben dem Bett der Eltern gestellt werden, um den Kontakt zu erleichtern.

Dafür gibt es unterschiedliche Alternative, die sichere Möglichkeiten für dein Baby anbieten.

Entscheidung: Welche Arten von Babywiegen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich entschieden hast, eine Babywiege zu kaufen, gibt es grundsätzlich drei  verschiedene Möglichkeiten:

  • Pendelwiege
  • Hängewiege
  • Kufenwiege

Hier stellen wir dich vor,  die Vorteile und Nachteile jeder Art Babywiege, um deine Entscheidung zu erleichtern.

Was zeichnet eine Pendelwiege aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Pendelwiege ist in der Regel eine sehr robuste Konstruktion und, da Babywanne sich alleine bewegen lässt, ist es ortsunabhängig und sehr leicht zu transportieren. In den meisten Fällen besteht die Konstruktion auch aus Rollen, damit das ganze Möbel transportiert werden kann.

Vorteile
  • Sehr robust
  • Mobil
  • Leicht transportierbar
Nachteile
  • Schwache Schaukelfunktion
  • Verlangt viel Platz

Auf der andere Seite ist der Schaukelfunktion nicht sehr stark ausgeprägt und die ganze Konstruktion mit dem Gestell braucht viel Platz.

Was zeichnet eine Hängewiege aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Hängewiegen können entweder an der Decke montiert werden oder mithilfe eines Gestells aufgehängt. Sie sind sehr leicht abmontierbar und die ständige Schaukelbewegung erinnert das Kind an die Zeit im Mutterleib und wirkt somit beruhigend.

Vorteile
  • Leicht abmontierbar
  • Sständige Schaukelbewegung
  • Höhe kann angepasst werden
Nachteile
  • Nicht mobil

Die Höhe kann auch einfach angepasst werden. Babywiegen mit dieser Form sind aber leider nicht ortsunabhängig

Was zeichnet eine Kufenwiege aus und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Die Kufenwiege ist eine Konstruktion, mit einer Babywanne, die auf dem Gestellt montiert wird. Diese wird dann auf eine Kufe montiert, die verantwortlich für die Schaukelbewegung ist. Sie bietet meistens eine große Liegefläche und die Konstruktion ist sehr robust.

Vorteile
  • Große Liegefläche
  • Sehr robust
Nachteile
  • Schwer zu transportieren
  • Bewegungen können unsanft sein

Dafür sind Kufenwiegen in der Regel nicht so einfach zu transportieren und die Schaukelbewegung kann ein bisschen grob sein.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Babywiegen vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welche Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Babywiegen entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren die Hilfe du Babywiegen miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Maße
  • Material
  • Wiegefunktion
  • Design

In den kommenden Absätzen erklären wir dich, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Maße

Damit du dein Baby seine Babywiege so lange wie möglich nutzen kann, ist es wichtig auf die Maße der Babywiege aufzupassen. Manche Modelle bieten viel mehr Liegefläche an als andere.

Die meisten Babywiegen sind für Babys geeignet, die maximal sechs Monate alt sind. (Bildquelle: pixabay.com / pexels)

Auf der andere Seite gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen Pendel- und Kufenwiege die im Vergleich mit Hängewiege auch viel mehr Platz zu Hause verlangen. Somit ist es wichtig die Balance zwischen Bequemlichkeit für dein Baby und optimale Raumnutzung zu finden.

Material

Es gibt viele unterschiedliche Materialien, die sich für Babywiegen eignen, von robusten, wie Holz, bis zum weicheren, wie Stoffen. Das Material hängt sehr stark davon an die Art der Wiege. Somit passen Stoffen nur für Hängewiegen während Holz für alle Arten benutzt werden kann.

Wiegefunktion

In der Regel müssen sich die Eltern selbst um das Schaukeln der Babywiege kümmern. Allerdings gibt bieten manche Modelle eine elektrische Schaukelfunktion an, die das Baby in der Babywiege in eine ständige angenehme Bewegung bringt.

Das kann die Belastung vom Schaukeln den Eltern abnehmen, ist jedoch meistens nur bei Hängewiegen verfügbar. Diese Wiegen bieten auch immer ein Feststellfunktion, um die Bewegung zu verhindern.

Design

Babywiegen gibt es auch mit zahlreichen Designs und Farben. Von Vintage-Babywiegen, bis zum Mond Babywiegen, etc. Das ist ausschließlich eine ästhetische Frage. Sinnvoll ist sich für eine Babywiege zu entscheiden, die mit den anderen Babymöbeln passt.

Trivia: Wissenswerte Fakten um das Thema Babywiege

Wie kann ich eine Babywiege selbst zu Hause bauen?

Anleitungen und Formen eine Babywiege zu bauen gibt es viele und unkomplizierte. Wichtig ist, dass du vom Anfang an überlegst, welches Material du verwenden wirst und was die gewünschte Form für sie ist.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.chip.de/artikel/Babywiege-So-schaffen-Sie-erholsamen-und-sicheren-Schlaf-fuer-Ihr-Kind_160797500.html

[2] https://www.windeln.de/magazin/baby/babyausstattung/babybett-ein-sicherer-schlafplatz-fuer-ihr-baby.html

Bildquelle: 123rf.com / 25299063

Bewerte diesen Artikel


37 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5